Jever Beim „SVN-Pro-Cup“, einem Promotionsturnier des Squashverbandes Niedersachsen, hat Marvin Stöhr von den Boast-Busters Jeverland (BBJ) in Nordenham den dritten Platz belegt. Zahlreiche Squasher aus ganz Niedersachsen hatten erstmals in der Wesermarsch zum Schläger gegriffen. Zu den Favoriten zählten neben Thomas Kretschmer (Braunschweig) und Stöhr auch Kurt Russmann (Damme-Gehrde) und der ehemalige französische Jugendnationalspieler Emmanuel David (Rüstersiel).

Zu den Topspielen zählte das Zweit-Runden-Duell zwischen Marvin Stöhr (BBJ) und Marius Saxxara (Neustadt), das der Jeverländer mit 3:2 Sätzen gewann. Auch im Viertelfinale musste Stöhr wieder über fünf Sätze gehen und besiegte Daniel Krettek mit 7:11, 7:11, 11:7, 11:7 und 13:11.

Zwei weitere Viertelfinalspiele gingen über die volle Distanz. Im längsten Spiel des Tages siegte Stefan Gausmann im Hannover-Derby in 69 Minuten ebenso mit 3:2 gegen seinen Teamkollegen Oliver Clausen wie Kurt Russmann (Damme) gegen Emmanuel David. Einzig der an Nummer eins gesetzte Kretschmer zog ohne Satzverluste ins Halbfinale ein und ließ dort auch Stefan Gausmann (3:0) keine Chance. Auch das andere Halbfinale war eine klare Angelegenheit: Russmann bezwang Stöhr souverän mit 3:0.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Finale setzte sich Thomas Kretschmer nach zahlreichen langen Ballwechseln mit 12:0, 11:6 und 11:9 deutlich gegen Russmann durch. Dritter wurde Marvin Stöhr mit einem 3:1-Erfolg über Gausmann.

Fünfter wurde Clausen vor David. Für Mark Schleheck (BBJ) war in den Platzierungsspielen nach dem kräfteraubenden 3:2 über seinen Teamkollegen Michael Ulrich am Ende nicht mehr als Platz 14 drin. Ulrich setzte sich im gut besetzten Feld erst in seinem letzten Spiel gegen BBJ-Vereinskamerad Stefen Spieß durch.

In den Platzierungsspielen um die Plätze 17 bis 19 setzte sich Alexander Tierpitz (Nordenham) mit zwei Siegen über Mathias Urban und der 14-jährige Joke Ulrich (beide BBJ) durch. Seinen ersten Tagessieg hatte Ulrich gegen Urban eingefahren. Derweil löste Thomas Kretschmer nach seinem zweiten Turniersieg der Saison in der Niedersachsenrangliste Björn Lamsat (Hannover) als Führender ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.