Bockhorn Bockhorn hat einen neuen Schützenkönig: Marcus Pütz hat sich beim traditionellen Königsschießen durchgesetzt und führt jetzt für ein Jahr das neue Bockhorner Königshaus an.

Zum Königsschießen des Schützenvereins Bockhorn waren viele Mitglieder gekommen, um sich miteinander zu messen. Die Nase vorn hatte letztlich Marcus Pütz, dicht gefolgt von Björn Bruchmüller. Er ist nun der 1. Ritter, Thomas Schiller wurde 2. Ritter.

Am gleichen Abend schossen die Teilnehmer auch um den „Präsidenten-Pokal“. Dieses Jahr siegte Hermann Ennen, der bei dem Wettbewerb sein ganzes Können zeigte.

Der Schützenverein Bockhorn und das neue Königshaus laden alle Interessierten ein, den Schießsport und die Gemeinschaft im Verein kennenzulernen. Jeder, der Interesse hat, kann ohne Anmeldung einen der Schießabende besuchen: dienstags und freitags ab 20 Uhr im Schützenhaus (Grabsteder Straße 7).

Die Jugend trifft sich zum Üben dienstags von 18 bis 20 Uhr. Geschossen wird Luftgewehr und Luftpistole auf 10 Meter, Kleinkalibergewehr auf 50 Meter und Sportpistole auf 25 Meter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.