Erfolg haben jetzt Marianne Bredehorn und ihr Mann Bernhard Bredehorn aus Zetel beim Gewinnsparen der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham gehabt: Sie gewannen mehr als 2500€ Euro. Eckhard Lammers, Filialleiter in Zetel, überbrachte die frohe Botschaft. Jeden Monat verlost die VR-Gewinnspargemeinschaft Preise im Wert von bis zu 25 000 Euro. Darüber hinaus finden mehrmals im Jahr Sonderverlosungen statt, bei denen es Sachpreise zu gewinnen gibt, wie zum Beispiel Autos oder Reisen. Die Gewinnsparlose gibt es in den Filialen der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham.

Ein Grillfest hat jüngst der Boßelverein „Pattlöper“ aus Astederfeld vor Beginn der neuen Boßelsaison gefeiert. 71 Mitglieder waren zum Vereinsheim der Boßeler gekommen, um in gemütlicher Runde Steaks und Bratwurst zu essen und miteinander zu schnacken. Ulli Schubert und Nicole Brunken hatten eine große Tombola organisiert. Zusätzlich gab es bei einem Schätzspiel Wurstpreise zu gewinnen. Das Spiel wurde wie im Vorjahr von Ehrenmitglied Ella Frerichs organisiert. Der Erste Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Schubert, begrüßte auch Neuzugänge des Vereins und gab seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der Verein in der kommenden Saison so erfolgreich abschneidet wie in den vergangenen beiden Jahren – die Männermannschaft des Vereins hatte jeweils die Kreismeisterschaft in der Zweiten Kreisklasse Friesland gewonnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einen „Troll“ hat Eva Tschackert aus Sande jüngst auf einer Fahrradtour in Ruttelerfeld bei Neuenburg gesichtet, als sie außergewöhnliche Bäume fotografieren wollte. Am Zollweg, Richtung Lengener Meer, auf der linken Straßenseite, entdeckte sie eine „Falsche Akazie“ mit eigenartigen Auswüchsen. „Während des Fotografierens schaute mich plötzlich ein Troll an“, teilte sie mit. „Die eigentliche Heimat der Trolle ist ja bekanntlich der hohe Norden Europas. In unserer Gegend sind sie sehr, sehr selten anzutreffen, besonders Trolle der gutartigen Sorte. Dieser hier gehört zu den guten, er ließ sich sogar gerne fotografieren“, schrieb sie der NWZ .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.