Jever Trickreicher Jugendfußball wurde bei fünf Großfeldturnieren für Juniorenteams unter der Regie des gastgebenden FSV Jever auf dem Kunstrasenplatz an der Jahnstraße geboten.

„Es hat wieder alles wunderbar funktioniert“, freute sich Manuel Greff, Sportkoordinator Jugend bei den Kiebitzen, und dankte allen Helfern. Auch in sportlicher Hinsicht sei alles rundgelaufen. „Es gab spannende Spiele auf hohem Niveau, nicht eine einzige Rote Karte und kaum Ermahnungen.“

Viel Lob habe es erneut für den Turniermodus gegeben: Nur fünf Mannschaften pro Wettbewerb, dafür aber 25 Minuten Spielzeit. „Da wird auch nach dem ersten Tor noch weiter richtig Fußball gespielt und nicht hinten dicht gemacht, um das Ergebnis zu halten“, analysierte Greff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die angereisten Trainer zogen ein positives Fazit: Schließlich konnten sich die Mannschaften so kurz vor Saisonbeginn gut weiter einspielen, und die Coaches noch einen letzten Eindruck vom aktuellen Leistungsstand ihrer Schützlinge bekommen.

Bestens schlugen sich bei den fünf verschiedenen Turnieren auch die Nachwuchstalente des ausrichtenden FSV Jever: Es sprangen ein vierter, ein dritter, zwei zweite und sogar ein erster Platz in den einzelnen Wettbewerben für die jeweilige Heimmannschaft heraus. „Wir sind zufrieden“, resümierte Guido Jaskulska, Erster Vorsitzender des FSV Jever: „Die Ergebnisse spiegeln die gute Arbeit unserer Trainer wider und zeigen das spielerische Potenzial unserer Teams.“

So wurden die B-Junioren der Marienstädter im Turnier für „obere“ Spielklassen (Landes- und Bezirksliga) ungeschlagen Turniersieger vor JFV Bremen und Kickers Emden. Im Turnier für „untere“ Spielklassen-Teams (Kreisliga und Kreisklasse) dieser Altersklasse wurde der FSV Zweiter hinter dem SV Brake, gefolgt von Eintracht Wangerland, FC Zetel und TV Neuenburg.

Bei den „oberen“ C-Junioren war der JFV Leer das Maß der Dinge, dicht gefolgt vom VfL Stenum und FSV Jever. Bei den klassentieferen C-Jugendlichen sicherte sich der VfL Oldenburg den Turniersieg, die gastgebenden Kiebitze landeten auf Rang vier.

Bei den A-Junioren ging der Turniersieg an den JFV Norden, gefolgt vom FSV Jever und TuS Eversten.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.