Schortens Ein umfangreiches Programm an Übungen und Arbeitsleistungen haben die jungen Feuerwehrleute der Jugendfeuerwehr Schortens im vergangenen Jahr abgeleistet. Und die Belohnung dafür fiel dann buchstäblich ins Wasser: Das Zeltlager, das die Gruppe jedes Jahr im Sommer als Programmhöhepunkt durchführt, musste schon am zweiten Tag wegen heftigen Regens und Sturm abgebrochen werden.

Immerhin reichten die ersten zwei Tage für eine eindrucksvolle Besichtigung der Meyer-Werft in Papenburg und einen Besuch im Miniaturland in Leer. Danach mussten die Zelte auf dem Stadtzeltlager in Wittmund abgebaut werden und aus Sicherheitsgründen war das Zeltlager am Freitagabend vorzeitig zu Ende.

Insgesamt haben die Jugendlichen 1564 Stunden abgeleistet. „Da können sich manche Erwachsenen durchaus ’ne Scheibe abschneiden“, lobte Ortsbrandmeister Ralf Schmittmann den Einsatz. Neben der regelmäßigen Altpapiersammlung standen auch Wettkämpfe auf dem Programm. Beim Knotenwettbewerb belegten sie einen ordentlichen zweiten Platz, beim jährlichen Stadtpokal waren die Schortenser nicht nur die Gewinner, auch den Pokal für den weitesten Wurf mit der Boßelkugel konnte Nils Held mit nach Hause nehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Leistungsspange der Feuerwehr wurde nach intensiver Vorbereitung erfolgreich absolviert. Alle Teilnehmer bestanden die Prüfung. Eine Prüfung war auch die Versammlung für den stellvertretenden Ortsjugendwart Thorsten Buss. Er leitete zum ersten Mal die Versammlung. Er wird sich daran gewöhnen müssen, denn demnächst wird Sören Ideus zum Stadtjugendwart aufrücken und er wird die Jugendgruppe als Leiter übernehmen. Neuer Stellvertreter wird Matthias Günther.

Über eine Spende können sich die Jugendlichen zudem freuen. Die Landfrauen Schortens haben ihnen einen Teil ihrer Einnahmen aus Veranstaltungen zur Verfügung gestellt, um damit ihr Engagement zu würdigen. Und für ihren besonders gute Dienstbeteiligung erhielten Lennart Müller und Rene Schützeck einen Pokal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.