JEVER Historischer Triumph für den MTV Jever: Nachdem der Verein in der Vergangenheit schon zahlreiche Tischtennis-Landesmeister im Jugendbereich hervorgebracht hat, stellt der MTV in Lars Beismann nun erstmals einen Titelträger im Erwachsenenbereich. Der 30-Jährige sicherte sich in Sulingen an der Seite von Sven Hielscher (SV Bolzum) den Landestitel im Doppel.

Nach dem Vize-Bezirksmeistertitel im Einzel und dem Doppel-Titel an der Seite von Teamkollege Florian Laskowski, der verletzungsbedingt in Sulingen fehlte, erreichte Beismann im Einzel das Achtelfinale. Nach drei Siegen in der Gruppe musste er sich aber dem späteren Sieger Lars Petersen von Zweitligist TuS Celle mit 1:4 geschlagen geben.

Im Doppel gehörte der MTV-Spieler mit „Standard-Partner“ Hielscher, mit dem er bereits 2005 und 2007 Landesmeister geworden war, zu den Mitfavoriten. Nach zwei sicheren Siegen räumte das Duo im Halbfinale Erik Schreyer/Richard Hoffmann (ebenfalls TuS Celle) mit 3:1 aus dem Weg. Im Finale wartete in Petersen/Arne Hölter die nächste Celler Kombination, die gegen das eingespielte Duo aus Jever und Bolzum aber keine Chance hatte. Mit einem 3:0 holte Beismann seinen vierten Landestitel, den ersten im MTV-Trikot.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Triumph werde sicher „weiteren Auftrieb geben für die nächsten schweren Punktspiel-Aufgaben“ mit Jever, hofft MTV-Fachvorstand Thorsten Hinrichs. Das Regionalliga-Team trifft an diesem Sonnabend (15.30 Uhr, Sporthalle Mariengymnasium) nach dem Rückrundenauftakt in Bolzum (7:9) im ersten Heimspiel in 2011 auf den SC Poppenbüttel. Der ambitionierte und verstärkte Aufsteiger liegt in der Tabelle mit 14:4 Punkten derzeit direkt vor dem MTV (14:8) auf Rang drei.

Im Hinspiel siegte Jever 9:4 und muss nun erneut gewinnen, um sich in der Spitzengruppe zu halten. „Die Fans des MTV dürfen sich auf sehr hohes Niveau freuen“, meint Hinrichs und ergänzt: „Wenn überhaupt Schwächen zu erkennen sind, scheint dieses am ehesten im mittleren Paarkreuz gegeben zu sein, wo Andy Petrescu und Marco Tuve in Bestform gegen ihre Kontrahenten leicht favorisiert sein werden.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.