Westerstede /Friesische Wehde Zum ersten Klootschießer Cup kommen Sportler an diesem Sonnabend auf dem Robert-Dannemann-Platz in Westerstede zusammen – um selbst mitzumachen, oder um den Europameister Thore Fröllje vom KBV Grabstede zu sehen. Mitmachen können alle Klootschießerinnen und Klootschießer unabhängig vom Alter oder der Verbandszugehörigkeit. Freizeitsportler sind ebenso dabei wie Lokalmatadoren, zum Beispiel die Jugendeuropameisterin Lena Stulke (KBV Schweinebrück). Es werden nicht nur Klootschießer aus der Region, sondern auch aus Schleswig-Holstein erwartet, wie etwa der amtierende Deutsche Meister Maik Bruhn.

Die Idee, den Cup auf die Beine zu stellen, hatte Hendrik Rüdebusch. „Wir wollten den Klootschießern mit dem Cup einfach einen Anlass geben, Ehrgeiz zu zeigen. Es gibt ja nur die Kreismeisterschaft, die Landesmeisterschaft und die Verbandsmeisterschaft, und wenn dann nicht noch eine Deutsche- oder Europameisterschaft ist, hat das Jahr einfach zu wenig Wettkämpfe“, findet er. Zusammen mit Bert Stroje aus Neuenburg hat er deswegen den Cup organisiert – um auf die Sportart aufmerksam zu machen, Ehrgeiz zu wecken und etwas dazu beizutragen, dass das Klootschießen wieder einen höheren Stellenwert bekommt. „Dafür haben wir eine speziellen Modus entwickelt und bieten den Besten attraktive Preisgelder“, so Rüdebusch.

„Es gab mal Zeiten, da gab es es reihenweise Werfer, die über 90 Meter geworfen haben. Das ist jetzt nicht mehr so, und wir fragen uns: Was ist da los?“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um den Cup auf die Beine zu stellen, hat das Organisationsteam um Bert Stroje und Henrik Rüdebusch eine Menge Zeit und Energie geopfert. „Der Klootschießer Cup ist die erste Veranstaltung seiner Art und hat besonders viel Aufmerksamkeit und Planung im Vorfeld gekostet“, sagt Hendrik Rüdebusch. „Wir freuen wir uns auf das Event und hoffen, möglichst viele Klootschießer sowie Käkler und Mäkler anzusprechen“,

Ab 13.15 werden dann, bei hoffentlich gutem Wetter, die Kloote durch die Luft fliegen und die Friesensportler ihre Sieger bestimmen. Um 12.45 geht es an der Robert-Dannemann-Schule mit der Auslosung der Gruppen los.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.