Jever Jede Menge spannende Spiele im Kampf um den Turniersieg sowie die Ehrung der erfolgreichsten Jugend-Fußballteams des FSV Jever in der abgelaufenen Saison – das waren die Glanzlichter beim „Edeka-Wichmann-Cup“ auf dem Sportplatz an der Schützenhofstraße.

Dort hatten die Kiebitze unter der Regie von Turnierkoordinator Manfred Meile und FSV-Sportwart Heiko Neumann zum bereits 35. Mal ihr traditionsreiches Jugendturnier für die zahlreichen Jugendmannschaften des Vereins ausgerichtet. „Wir stemmen diese drei Tage gemeinsam mit Trainern, Eltern und weiteren Funktionsträgern vom FSV, das klappt eigentlich recht gut“, erläuterte Neumann und freute sich über die fröhlich-entspannte Atmosphäre auf dem Schützenhofplatz.

„Nicht nur in der Außenwirkung, auch bei den sportlichen Ergebnissen konnten unsere Mannschaften punkten“, ergänzte Guido Jaskulska, Erster Vorsitzender des FSV. In der Tat: Sowohl bei den E- und D-Mädchen als auch bei den F-, E- und D-Junioren stellte die Kiebitze den jeweiligen Turniersieger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Wettbewerb der C- und B-Mädchen lagen die Ergebnisse der meisten Teams so dicht beieinander, so dass nicht die Punkte, sondern die erzielten Tore mehrfach den Ausschlag für die Turnierplatzierung gaben.

„Das war wieder ein tolles Turnier, es hat uns erneut viel Spaß gemacht“, betonte Manfred Meile, der sich zudem darüber freute, dass alle Mannschaften, die ihre Teilnahme zugesagt hatten, auch angetreten waren. Zudem haben etliche Teams bereits ihre Wiederkehr für das kommende Jahr angekündigt.

Zum Auftakt des Reigens von Sommerturnieren um den „Edeka-Wichmann-Cup“ ließen es sich die Verantwortlichen des FSV Jever erneut nicht nehmen, die im Spielbetrieb erfolgreichen Jugendteams zu ehren. Auch dieses Jahr gaben sich daher etliche Nachwuchs-Mannschaften der Kiebitze ein Stelldichein und feierten gemeinsam ihre Siege. „Die vereinsinterne Ehrung unserer erfolgreichsten Mannschaften hat mittlerweile Tradition im FSV“, erklärte Guido Jaskulska: „Wir möchten damit insbesondere unseren Jugendteams besondere Anerkennung für deren erbrachten Leistungen zollen und uns gleichzeitig mit der Ehrung aber auch bei den zahlreichen Eltern bedanken, die ihre Kinder bei der Ausübung dieses tollen Mannschaftssports unterstützen.“

Besonderen Grund zum Feiern hatten in der soeben abgelaufenen Saison die D1-Mädchen (Staffelsieg), C1-Mädchen (Kreismeisterschaft und Pokalsieg) sowie die D1-Junioren (Pokalsieg), B2-Junioren (Pokalsieg) und die A1-Junioren (Kreismeisterschaft) des FSV Jever.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.