FRIESLAND Nach jeweils gut vier Stunden spannender Wettkämpfe mit schönen Spielen, aber auch einigen Tränen, konnte Thomas Bienert vom Tischtennisbezirksverband Weser/Ems den stolzen Siegern die Pokale überreichen. In jeder Spielklasse durften vier Kinder aufs Treppchen.

Auch in diesem Jahr gab es spannende Spielklassen. Zunächst spielten die Kinder der Altersgruppe II (Jahrgang 2001/02). In dieser Altersklasse waren bei den Jungen 42 und bei den Mädchen 33 Talente am Start. Das Turnier begann mit den Jungen.

Das Endspiel der Jungen dieser Altersklasse war mit 3:2 Sätzen sehr spannend. Am Ende war Rene Clauß (Osnabrück-Stadt) der Sieger gegen Malte Reents (Wittmund), der sich mit Platz zwei begnügen musste. Justus Stolle (Cloppenburg) und Julian Nordiek (Vechta) landeten gemeinsam auf Platz drei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Mädchen dieser Jahrgänge war Kerstin Göken (Gödens) die stärkste Spielerin. Sie gab im ganzen Turnier nur einen einzigen Satz ab und siegte im Endspiel sicher gegen Mandy Kirchhoff (Osnabrück-Land). Dritte wurden Lea-Sophie Ubben (Aurich) und Antonia Joachimmeyer (Emsland).

Am Nachmittag standen die jüngeren Spieler und Spielerinnen (2003 und jünger) an den Tischen. 27 Mädchen und 37 Jungen wollten Mini-Meister auf Bezirksebene werden. Linn Hofmeister (Osnabrück-Land) und Daria Finger (Emden) waren im Teilnehmerfeld der Mädchen in dieser Altersgruppe die stärksten Spielerinnen. Das Endspiel entschied Linn in drei Sätzen für sich. Auf den dritten Plätzen trugen sich Ankea Röttger (Sande) und Sofia Stefanska (Jever) ein.

Eines der spannendsten Spiele des Tages war die letzte Partie überhaupt. Das Endspiel zwischen Bastian Althoff (Osnabrück-Land) und Felix Kaup (Oldenburg-Stadt) entschied Bastian in fünf Sätzen für sich. Aber auch Melih Basyigit (Wesermarsch) und Patrick Büssing (Vechta) hatten sich im Halbfinale nach Kräften gewehrt, mussten sich jedoch geschlagen geben.

Die ersten Vier beider Altersklassen dürfen nun zum Landesentscheid, der am 13. Mai in Rüningen (Bezirk Braunschweig) ausgetragen wird. Der Bezirksentscheid wurde bereits zum siebten Mal vom SuS Strackholt organisiert. Die erfahrene Turnierleitung sorgte für eine zügige, problemlose Abwicklung der Veranstaltung.

Aus der Sicht des Tischtenniskreises Friesland war außer den drei Podestplätzen erfreulich das Abschneiden zweier weiterer Starter: So erreichte in der Altersgruppe 2001/2002 Nicole Klaus (Jever) den fünften Platz. In der Altersklasse der Jungen 2003 und jünger kam Tom Heyen aus Sande ebenfalls auf den fünften Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.