Heidmühle Beim finalen Pokallauf der ADAC-Weser-Ems-Meisterschaft haben die jungen Kartslalomfahrer des MSC Jever-Heidmühle noch einmal ihr Können im Parcours gezeigt. Beim Wettkampf der MSG Sulinger Land stellten die Motorsportler aus Friesland fünf Talente unter den 76 teilnehmenden Fahrern. Keno Hertrampf erkämpfte sich am Ende einen Podestplatz in der Meisterschaft.

Aber der Reihe nach: In der Klasse K 2 ging Constantin Bothe erstmalig als Gaststarter ins Rennen und sammelte seine ersten Erfahrungswerte unter Wettbewerbsbedingungen. Das Ergebnis war deshalb nur zweitrangig.

Wie in der Vorwoche in Heidmühle, blieb auch die Veranstaltung in Sulingen nicht von heftigen Regenschauern in der Klasse K 1 verschont. Tobias Torunski kam mit den Wetterbedingungen überhaupt nicht zurecht, legte zu viele Pylonen um und kam somit auf den 21. Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Klasse K 5 hatte sich Keno Hertrampf durch seinen Heimsieg eine Chance auf einen Meisterschafts-Podestplatz erkämpft. Er hielt dem Druck stand, fuhr beide Wertungsläufe auf dem nur in Teilen abgetrockneten Parcours fehlerfrei und erreichte durch zwei schnelle Läufe den zweiten Platz.

In der Endabrechnung belegte er dadurch den dritten Platz in der Weser-Ems-Meisterschaft. Zugleich qualifizierte er sich für den norddeutschen Endlauf am 25. September in Paderborn sowie den Bundesendlauf am 8. Oktober in Hannover und kann sich dort mit der überregionalen Konkurrenz messen.

Wegen des Zeitverzuges durch die Regenschauer startete die Klasse K 4 verspätet. Leon Ott handelte sich im ersten Lauf vier Strafsekunden ein und wurde Zehnter. Jarno Seekamp hatte wie Hertrampf eine theoretische Chance, sich noch für die Meisterschaft zu qualifizieren. Ein leichter Ausrutscher im ersten Lauf auf der nicht ganz trockenen Strecke – und seine Chancen waren allerdings dahin. Auch im zweiten Lauf blieb er nicht fehlerfrei und belegte Platz 14.

Der MSC sucht weiterhin junge Talente, die sich bis Ende Oktober sonnabends auf dem Trainingsgelände im Gewerbegebiet Schortens hinter der Fitness-World ab 10 Uhr vorstellen können, um mit etwas Training in der neuen Saison 2017 für den MSC an den Start zu gehen.

Die Ergebnisse in Sulingen, Klasse K 1: 21. Platz Tobias Torunski. K 2: 11. Constantin Bothe. K 4: 10. Leon Ott, 14. Jarno Seekamp. K 5: 2. Keno Hertrampf.

Endstand Weser-Ems-Meisterschaft, K 1: 14. Tobias Torunski. K 3: 15. Sky Thorben Wojtzik. K 4: 6. Jarno Seekamp, 10. Leon Ott. K 5: 3. Keno Hertrampf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.