+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Theaterwall in Oldenburg gesperrt
Feuerwehr rückt zu Dachstuhlbrand an der Bergstraße aus

CäCILIENGRODEN Im TuS Cäciliengroden ist es wieder ruhig geworden. Querelen und eine angeschlagene Kassenlage hatten dem Verein im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. Nun aber laufe alles wieder in geordneten Bahnen, erklärte der Vorsitzende Peter Frerichs in der Jahreshauptversammlung. Er hatte den Vorsitz im November übernommen.

Die Kasse habe man rasch wieder in den Griff bekommen, sagte Kassenwart Hajo Deinet. Rigide Sparmaßnahmen und eine Beitragserhöhung ließen das Polster schon wieder ein wenig anwachsen. Das Geld drückt auch bei der Überlegung, ob der Verein nach etlichen Jahren Pause wieder einmal einen Tanzabend veranstalten könnte. Hier sind für die Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses bisher 250 Euro zu zahlen, ein Betrag, der für einen kleinen Verein ein großes Risiko bedeute, so Babette Hempel aus dem Festausschuss. Die stellvertretende Bürgermeisterin, Monika Willenbücher-Orths, machte Hoffnung auf veränderte Gebührensätze. Im Rat werde derzeit diskutiert, möglicherweise könne ein Vereinsfest dann wesentlich günstiger stattfinden.

Der TuS kämpft aber weiterhin mit sinkender Mitgliederzahl. 198 aktive Sportler gibt es noch, im vergangenen Jahr waren es noch 235. Die Sparte Damenturnen wurde aufgegeben, es fand sich keine Nachfolgerin für die Übungsleiterin. Auch beim Wandern denkt man ans Aufgeben: zu wenig Interessenten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fürs Kinderturnen und das Eltern-Kind-Turnen muss dringend eine neue Übungsleiterin gefunden werden, hier gibt es aber schon Gespräche. Die bisherige Leiterin, Daniela Frerichs, will die Arbeit aufgeben, weil Beruf und Familie vermehrt Zeit benötigen. Noch kein Rezept hat der Verein gegen den Mitgliederschwund.

Gut voran geht es immerhin beim Handball mit drei Jugendmannschaften, zwei davon weiblich. Trainiert werden sie von Horst Otten, demnächst wird er von René Kohlbusch unterstützt.

Jonas Gebauer und Lukas Rau (beide 16 Jahre alt) sind zwei vorbildliche Handballer, sie haben sich auch zu Schiedsrichtern ausbilden lassen. Demnächst legen sie ihre Prüfungen ab, um dann in der Landesliga im Jugendbereich zu pfeifen.

Bei den Wahlen stand die Position des Jugendwartes offen, da Claudia Meyer nicht wieder zur Wahl stand. Für sie kommt nun Daniela Frerichs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.