Sande In der Tischtennis-Bezirksklasse der Frauen geht seit Herbst vergangenes Jahres die dritte Mannschaft des TuS Sande auf Punktejagd. „Unser Ziel ist es, aufzusteigen“, nennt Topspielerin Vanessa Black die zwei Klassen höher befindliche Bezirksoberliga als ehrgeiziges Ziel.

Gemeinsam mit Melina Gautzsch und Neele Schramm bildet die 18-Jährige den Kern der Mannschaft, die von C-Trainer Frank Black trainiert wird. Das Team wird dabei abwechselnd von der zwölfjährigen Alea Augustin, sowie Schramms jüngeren Schwestern Rieke (15) und Jantje (13) vervollständigt.

Mit Black und Gautzsch weist die Mannschaft zudem das aktuell beste Paarkreuz und das zweitbeste Doppel der Liga auf. „Momentan sind wir auf dem dritten Platz“, erzählt Black. Die 18-Jährige spielt seit sieben Jahren Tischtennis. „Ich wollte immer anfangen und habe mich dann durchgesetzt“, sagt die Wilhelmshavenerin, die derzeit eine Ausbildung in der Stadtbibliothek absolviert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 17-jährige Gautzsch ist über eine Spielgemeinschaft mit Büppel ins Sander Team gekommen. „Ich habe mit sechs Jahren in Büppel angefangen“, erzählt die Elftklässlerin des Jade Gymnasiums. Wie alle anderen Spielerinnen trainiert die Varelerin, die den Schnitt („Schupfen“) als ihre Stärke betrachtet, mindestens zwei Mal pro Woche. „Meine Schwäche ist Vorhand-Topspin“, erklärt sie.

Mit zwölf Jahren ist Augustin die Jüngste im Team. Seit drei Jahren tritt sie bei Punktspielen an. „Ich habe mit drei Jahren das erste Mal die Kelle in der Hand gehabt“, sagt die Sechstklässlerin. Seitdem war sie an der Platte durchaus erfolgreich: So ist die Wilhelmshavenerin bereits bei den Mini-Meisterschaften bis ins Viertelfinale des Verbandsentscheids gekommen, wurde im vergangenen Jahr die Beste Schülerin-B und hat jetzt bei den Landesmeisterschaften teilgenommen.

Und was macht die Mannschaft so besonders? „Wir sind Teamkolleginnen und Freundinnen“, meint Black über die wohl jüngste Truppe der Liga.

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.