BOCKHORN Der Voltigiersport stand im Mittelpunkt bei der zweitägigen Veranstaltung des Reitvereins Bockhorn auf der Anlage von Sabine Carstens. Dabei zeigten sich die Gastgeber von ihrer besten Seite. Im Wettbewerb der L-Gruppen sicherte sich der RV Bockhorn in der ersten Abteilung den zweiten Platz. Verbunden damit war die Meisterschaft im Volitigieren des Kreisreiterverbandes Friesland-Wilhelmshaven. Der erfolgreichen Mannschaft gehören an: Laura Ilgeroth, Kira Jacobs, Inken Kant, Annika Wilhelms, Saksia Weber, Alina Jacobs, Marie Kallage, Freya Klockgether und Melanie Haase. Den zweiten Platz belegte der RuFV Ostiem. Neben dem Titelgewinn wurde die Bockhorner Mannschaft noch mit einer Aufstiegsnote belohnt. Mindestens zwei Noten werden benötigt, um eine Klasse höher starten zu dürfen. Nach vier Noten muss man aufsteigen. Weiterhin waren etliche Nachwuchsgruppen auf zwei Zirkeln am Start. Die Richter verteilten gute Noten. Die Schritt-Gruppe des RV Bockhorn

(Marina Klemp, Tina Rothenburg, Merte Grimm, Laura Theilen, Charise Hinrichs, Anne-Sophie Wichmann, Sina und Tomma Eilers) belegte den zweiten Platz.

Weiter ging es mit den E-Gruppen. Der RV Bockhorn (Mia Widhölzl, Anna-Lena Meyer, Noelle Hinrichs, Darlin Stemmler, Chantal Plantör, Maike Wesselmann, Jasmin Kuhlmann, Sina Weber und Sabrina Popken) nahmen in der Endabrechnung den dritten Platz ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die achte Auflage des Voltigier-Turniers des RV Bockhorn war wiederum ein großer Erfolg. „Das Niveau hat sich in den vergangenen Jahren stetig gesteigert“, betonte Turnierleiter Ralf Carstens vom RV Bockhorn. Am Wochenende seien 600 Voltigierer in Bockhorn am Start gewesen. Damit sei das Limit erreicht. Erstmals sei beim Turnier in Bockhorn für die Deutsche Meisterschaft gesichtet worden. Rund 70 Helfer seien an den beiden Tagen im Einsatz gewesen.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.