FRIESLAND Zwei Pluspunkte sind am Sonnabend „Pflicht“ für die Regionalliga-Tischtennisspieler des MTV Jever I im Heimspiel gegen das Schlusslicht Torpedo Göttingen. Mit diesem angestrebten Sieg können die Marienstädter einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Regionalliga, Männer: Beim MTV Jever I wurde das Restprogramm der Tabellennachbarn SV Friedrichsort und Hamburger SV ebenso ausgewertet, wie das eigene. Dabei zeichnet sich bereits für Sonnabend ein entscheidender „Platztausch“ für den MTV ab. Voraussetzung ist ein Heimsieg gegen Schlusslicht Torpedo Göttingen (Sbd. 15.30 Uhr Mariengymnasium) und eine Niederlage der Friedrichsorter beim Hamburger SV. Die Jeveraner haben aber auch die Heimpartie gegen den Tabellenvierten TuS Celle (Stg. 13 Uhr Mariengymnasium) noch nicht abgeschrieben. Zwar verloren sie in Celle mit 1:9. Inzwischen haben sich die Kräfteverhältnisse etwas verlagert. Diese beiden Partien sind bereits die letzten beiden Saison-Heimspiele.

Landesliga, Männer: Der FC Rastede nimmt den Relegationsplatz ein. Aufsteiger TuS Sande I rangiert mit einem Punkt Vorsprung davor. Am Sonnabend um 16 Uhr stehen sich diese beiden Teams im Kampf um den Klassenerhalt in Rastede gegenüber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksoberliga, Männer: Der MTV Jever III (8.) gilt gegen den Tabellenführer SV Warsingsfehn am Freitag ab 20.30 Uhr (Mariengymnasium) trotz des Heimvorteils nur als Außenseiter.

Bezirksliga, Männer: Beim VfL Edewecht I (5.) bestreitet der MTV Jever IV (7.) am Freitag ab 20 Uhr sein letztes Auswärtsspiel. Der Tabellenzweite TuS Sande II gilt gegen den SSV Jeddeloh (8.) am Freitag ab 20 Uhr (Halle Berliner Str.) als Favorit.

Verbandsliga, Frauen: Das Duell zwischen dem SV Bawinkel (6.) und dem TuS Sande I (7.) am Sonnabend ab 16 Uhr ist für die Sander Spielerinnen für die Sicherung des Klassenerhalts von großer Bedeutung. Gelingt ein doppelter Punktgewinn, dann dürften die Abstiegssorgen beseitigt sein.

Bezirksoberliga, Frauen: Kann der Tabellenvierte TSV Holtrop dem TuS Sande II am Sonntag ab 18 Uhr noch die Vizemeisterschaft verderben? Dies wird nur dann der Fall sein, wenn die TuS-Reserve deutlich verliert. Dann hätte der TV Hundsmühlen II noch die Chance, am TuS Sande II vorbei zu ziehen.

Bezirksliga, Frauen: Heimrecht für den Tabellenfünften TuS Glarum: Der TuS Ocholt (6.) stellt sich am Freitag um 20 Uhr vor. Der Vareler TB II will einem weiteren Titelanwärter ein Bein stellen: Der Hundsmühler TV III besitzt derzeit die beste Ausgangsposition im Kampf um die Meisterschaft. Das Spiel in Varel am Freitag ab 20.30 Uhr wird zeigen, ob dies so bleibt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.