Jever Nach zwei Vizemeisterschaften und nun dem Titelgewinn in der aktuellen Saison der Bezirksklasse ist für Volker Preuß, Trainer der Volleyballerinnen des MTV Jever, erst einmal Schluss. „Ich habe die Abteilungsführung und die Mannschaft informiert, dass ich in der nächsten Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehe“, sagte Preuß vor dem letzten Saisonspiel beim SV Nordenham III.

Seit 1994 war Preuß in Sillenstede als Trainer und/oder Funktionär für den Volleyball tätig, ab 2007 für den MTV Jever und vor dieser Zeit in Friesland fünf Jahre in Cuxhaven. „Nun gönne ich mir eine Auszeit als Trainer – nicht als Spieler– vom Volleyball und freue mich auf andere Aufgaben im Sport“, erklärte Preuß, der aus persönlichen Gründen beim Saisonfinale in Nordenham nicht dabei sein konnte.

Dort übernahm Mannschaftsführerin Katharina Wehmeyer die Aufgabe als Coach und stellte das Team hervorragend ein. Die Gastgeberinnen aus der Wesermarsch hatten bei der 0:3-Niederlage mit Satzergebnissen von 15:25, 8:25 und 11:25 nicht den Hauch einer Chance gegen den Meister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Mit anfänglichen Startschwierigkeiten mussten wir uns auf eine eher angriffsschwächere Mannschaft einstellen und unsere Blockarbeit insbesondere gegen die Außenangreiferinnen aus Nordenham entsprechend umstellen“, analysierte Wehmeyer, die zudem auf Zuspielerin Tanja Müller verzichten musste. Für diese sprang Außenangreiferin Christina Harms in die Bresche.

„Nach kurzer Zeit waren wir aber auch in dieser Konstellation eingespielt, sodass Christina Harms und Danica Lucas ihre Angreiferinnen sowohl über die Mitte als auch über Außen souverän einsetzen konnten“, bilanzierte Wehmeyer zufrieden: „Dies wiederum hat einmal mehr gezeigt, wie flexibel wir einsetzbar sind und dass wir am Saisonende verdient als Meister an der Tabellenspitze stehen.“

Inzwischen steht auch fest, dass die Jeveranerinnen ihr Aufstiegsrecht in die Bezirksliga auf jeden Fall wahrnehmen werden. Somit hat die Suche nach einem neuen Trainer bereits begonnen. Interessierte können sich per E-Mail gern unter volleyball@mtv-jever.de beim Meister melden.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.