Jever Mit dem Oktober-Preisskat des VdK-Ortsverbands Jever hat das neue Spieljahr begonnen: Spielleiter Manfred Sabrautzky konnte dazu 29 Skatspieler/innen begrüßen und dankte für ihre regelmäßige Beteiligung im abgelaufenen Spieljahr, denn von 33 Spielern kamen durchschnittlich 26 zu den Skatnachmittagen. Eine Regel besagt, dass wer achtmal teilgenommen hat, in die Jahreswertung kommt.

Mit einem Jahresdurchschnitt von 1450 Spielpunkten wurde Albert Klein VdK-Skatmeister 2018/2019 vor Jürgen Einfeld mit 1429 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten Hubert Breitkopf und Benedikt Haas (je 1399) sowie Wolfgang Kunst (1396).

Nach der Siegerehrung wurde gleich die neue Spielsaison eröffnet. Mit 1683 Punkten siegte Helmut Berndt vor Wilfried Hayen (1603), Dirk Müller (1583), Rolf Schmitz (1527) und Klaus Otto (1510). Der nächste VdK-Skat findet am Montag, 18. November, um 14 Uhr im Graftenhaus statt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.