Jever /Varel Saisonstart für die friesländischen Volleyball-Mannschaften: Die Bezirksliga-Frauen des Vareler TB gastieren an diesem Sonntag um 11 Uhr bei Aufsteiger SV Nordenham. Die Bezirksklassen-Volleyballerinnen des MTV Jever erwarten an diesem Sonnabend den SV Nordenham II und Bürgerfelder TB zum Spitzenspieltag. Bei den Kreisliga-Volleyballern des MTV Jever gastiert an diesem Sonnabend Blau-Weiß Ramsloh.

Frauen, Bezirksliga: Der Vareler TB tritt beim Aufsteiger SV Nordenham I an, der eine eingespielte Truppe aus früheren Tagen darstellt, die sich irgendwann wieder zusammen gefunden hat und wieder Lust auf Volleyball hatte. „Nach der vergangenen Saison haben wir gegen die Damen schon mal im Rahmen eines Trainings gespielt. Wird nicht einfach“, sagt VTB-Trainer Andreas Sinke.

Der VTB legte in der Vorbereitung neben Konditionstraining viel Wert auf einfache Balleinheiten, um wieder die nötige Sicherheit zu gewinnen. Es folgten komplexe Übungsformen und schlussendlich das Feintuning. Ein Vorbereitungsturnier in Ibbenbüren gewann der VTB. „Wir haben sehr gut aufgeschlagen und den Gegner damit sehr unter Druck gesetzt. Der Aufschlag war auch letzte Saison schon oft der Gewinnbringer. Aber auch sonst hat das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Elementen Annahme, Abwehr, Zuspiel und Angriff schon sehr gut funktioniert“, betont Sinke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Personaltechnisch waren die Varelerinnen nach der Saisonabschlussbesprechung gut aufgestellt, was sich jetzt aber zum Saisonstart ein wenig geändert hat. Aus erfreulichen familiären Gründen wird der Volleyballnachwuchs erweitert, so dass der VTB nun nicht mehr aus dem Vollen schöpfen kann. „Wir müssen hoffen, dass das Verletzungspech, wie in der Vorsaison auch, einen Bogen um uns macht. Dennoch fiebern wir dem Saisonstart entgegen, und ich sehe uns auch weiterhin unter den Top drei – wenn wir es denn schaffen, immer unsere Maximalleistung abzurufen“, betont Sinke.

Bezirksklasse: Der Saisonstart mit den beiden Spitzenspielen gegen den SV Nordenham II und Bürgerfelder TB ist beim MTV Jever geprägt durch Abgänge von Stammspielerinnen. Mannschaftsführerin Laura Wilhelm sowie Zuspielerin Danica Lucas erwarten Nachwuchs und stehen in der neuen Saison nicht zur Verfügung. Hauptangreiferin Kira Bichmann geht ins Studium und steht der Mannschaft nur am ersten Spieltag zur Verfügung.

Inwieweit die Neuzugänge Tomke Woltmann aus der eigenen Jugend und Kira Wallesch, Neuzugang vom BSC Burhafe, zeitnah das Team verstärken können, bleibt abzuwarten. „Aber dieses ist eine Situation, die wir kennen. Somit bleibt es immer wieder spannend, wie sich die Mannschaft entwickelt. Dennoch ist unser Ziel, unter die ersten Drei in der Tabelle zu kommen“, sagt MTV-Trainer Volker Preuß.

Bedingt durch Renovierungsarbeiten in der Halle des Mariengymnasiums in Jever findet der Spieltag in der Sporthalle in Waddewarden statt. Spielbeginn ist an diesem Sonnabend um 15 Uhr.

Männer, Kreisliga: Die Kreisliga-Männer des MTV Jever haben ebenfalls Heimrecht. Die Marienstädter erwarten an diesem Sonnabend um 15 Uhr Blau-Weiß Ramsloh zum Saisonstart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.