Jever „Das waren zwei tolle Spiele – nichts für schwache Keglernerven“, brachte Hella Tadken-Taddicken vom MTV Jever den vergangenen Spieltag in der Verbandsklasse auf den Punkt. Insbesondere das erste Duell des Tages in Delmenhorst gegen Mitaufsteiger TV Stemmen hatte es in sich – und ging am Ende hauchdünn mit zwei Holz verloren.

Aber der Reihe nach: Hella Tadken-Taddicken (894 Holz Hochwurf) hatte ihrem Gegner zu Beginn gleich 25 Holz abgenommen. Dieses Polster schmolz auf 12 Holz, als Ingrid Fleischmann-Klose (859) die Bahn verließ. Auch nach Laura Gawenda (879) lag das MTV-Team noch mit 11 Holz in Führung. Allerdings gelang es Jan Rickels (878) im Anschluss nicht, mit seinem Gegner mitzuhalten – er gab 13 Holz ab. Somit zogen die Jeveraner sehr unglücklich mit nur zwei Holz den Kürzeren. „An ein ähnlich spannendes Punktspiel kann ich mich nicht mehr erinnern“, erklärte Tadken-Taddicken.

Für jeden Spieler gibt es Einzelwertungspunkte – der Beste bekommt acht Zähler, die weiteren Spieler absteigend bis auf einen Punkt. Beide Mannschaften hatten in diesem ausgeglichenen Duell je 18 Einzelwertungspunkte. In diesem Fall bekommt die Mannschaft mit dem höchsten Einzelergebnis, in diesem Fall Jever, doch noch einen Punkt. Somit wurde die Partie zwar verloren, aber durch den Hochwurf immerhin noch ein wichtiger Zähler gerettet. Mit 3512:3510 Holz und 18:18 Einzelwertungspunkten ging das Spiel mit 2:1 Punkten an den TV Stemmen.

Am Nachmittag ging es für die Marienstädter gegen den TuS Zeven. Diesmal konnte die gut aufgelegte Hella Tadken-Taddicken (885) einen noch größeren Vorsprung von 43 Holz herauskegeln. Nach Olaf Meinhardts (862) führten die MTVer immer noch mit 30 Holz. Laura Gawenda machte mit ihren starken 886 Holz (Hochwurf) ein Holz gut. Die abschließende Niederlage von Jan Rickels (872) mit 15 Holz fiel somit nicht mehr ins Gewicht.

Die Jeveraner gewannen mit 16 Holz Vorsprung und dem Ergebnis von 3505:3489 Holz. Wieder gab es mit 18:18 einen Gleichstand bei den Einzelwertungspunkten. Dieses Mal lag aber der Gesamthochwurf mit 887 Holz beim TuS Zeven. Somit es hieß für Jever: 2:1 Punkte und Spiel gewonnen, aber einen Punkt abgegeben. Mit Rang neun unter zwölf Mannschaften schlagen sich die fünf Sportkegler des MTV Jever als Aufsteiger weiter wacker. Am 10. Dezember reist die kleine Truppe nach Hannover.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.