FRIESLAND Sowohl in der Tischtennis-Bezirksliga als auch in der 1. Bezirksklasse der Männer stehen sich am Wochenende Mannschaften des TuS Sande und des MTV Jever gegenüber. In beiden Partien könnte der jeweilige Heimvorteil ausschlaggebend für einen Erfolg sein.

Regionalliga, Männer: Sieben Heimspiele sieht der Hinrunden-Spielplan für den MTV Jever I vor. Der fünfte Heimauftritt ist gegen den Aufsteiger BW Langförden am Sonnabend ab 15.30 Uhr in der Sporthalle des Mariengymnasiums vorgesehen. Die Gäste absolvierten erst drei Punktspiele, während die Gastgeber bereits ihre neunte Partie austragen. Langförden unterlag bei den Reinickendorfer Füchsen mit 0:9, steigerte sich dann aber und schaffte bei BW Borssum ein 8:8-Unentschieden. Der erste Sieg in neuer Umgebung gelang an eigenen Platten gegen den TSV Bargteheide mit 9:1-Punkten. Die letzten beiden Ergebnisse unterstreiche, dass die Spieler des Meisters der Oberliga West (44:0-Punkte) inzwischen auch in der höheren Klasse „angekommen“ sind. Die Mannschaft wurde auf der Spitzenposition durch Sebastian Stürzebecher weiter verstärkt. Die bisherige Nummer eins, Mirko Pawlowski

(37:1-Siege in der Oberliga) spielt jetzt an Position zwei. Aber auch im mittleren Paarkreuz sind die Blauweißen stark besetzt, so dass der MTV trotz des Heimrechts keineswegs als Favorit eingestuft werden kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga, Männer: Das Friesland-Duell zwischen dem noch ungeschlagenen TuS Sande II (3.) und dem Tabellenzweiten MTV Jever III (ein Minuspunkt) findet am Sonnabend ab 16 Uhr in der Sporthalle an der Berliner Straße in Sande statt. Da die Sander auf ihren Spitzenspieler Nelson Jahnel verzichten müssen (er hat sich in der „Ersten“ festgespielt), gelten die Marienstädter als Favoriten. Allerdings werden die Jeveraner, wie am letzten Sonntag im Heimspiel gegen SW Oldenburg IV, auf eine erhebliche Gegenwehr treffen. Dieses Heimspiel endete nach über vier Stunden Spielzeit und sechs Partien über fünf Sätze mit einem 8:8-Unentschieden. Ausschlaggebend für den Punktgewinn des MTV III war auch der zweite Sieg von Masemann/Janßen im Doppel.

1. Bezirksklasse, Männer: Auch in dieser Spielklasse ein Duell zwischen dem MTV Jever und dem TuS Sande. Am Freitag stehen sich ab 20 Uhr in der Sporthalle des Mariengymnasiums die „Fünfte“ aus Jever und die „Dritte“ aus Sande gegenüber. Da sich die Spieler beider Teams aus vielen Duellen sehr genau kennen, gibt es keinen Favoriten.

Verbandsliga, Frauen: Auch beim Tabellendritten SV Bawinkel gelten die Spielerinnen des TuS Sande I am Sonnabend ab 14.30 Uhr nur als Außenseiter. Die Gastgeberinnen gehören in dieser Serie zum Kreis der Titelanwärter, während die Friesländerinnen trotz des letzten Heimerfolges zu den abstiegsgefährdeten Mannschaften zählen. In der letzten Serie reichten dem TuS zwölf Pluspunkte nicht zum Klassenerhalt. Bislang erkämpften die Sanderinnen in dieser Spielzeit sechs Pluspunkte. Die Friesländerinnen stehen in dieser Partie unter Druck.

Bezirksoberliga, Frauen: Zwei schwere Spiele hat Schlusslicht Vareler Turnerbund (VTB) I zu bestreiten: Zunächst kommt der TSV Holtrop (6.) am Freitag um 20.15 Uhr nach Varel. Am Sonntag wird dann die Begegnung beim Tabellenzweiten TV Metjendorf nachgeholt (Beginn 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.