JEVER Die Niederlage war einkalkuliert, doch die Höhe schmerzte am Ende doch: Micha Reitzenstein, Trainer der Handball-Landesklassen-Männermannschaft des MTV Jever konnte über zwei Gesichter seiner Mannschaft nach der 20:31-Heimniederlage gegen den Titelanwärter HSG Blexen-Nordenham berichten.

Reitzenstein hatte angesichts des kleinen Kaders versucht, mit einer aggressiven 5:1-Deckung die Kreise der Gäste aus der Wesermarsch zu stören. Dies gelang während der ersten 30 Spielminuten recht gut. Die Gäste gingen nur mit einer 13:11-Führung in die Pause. Beim Pausentee verabschiedete sich Enno Bruhnken aus beruflichen Gründen. Der Routinier fehlte im zweiten Spielabschnitt, denn den Marienstädtern fehlte fortan eine Führungspersönlichkeit auf dem Parkett.

„Wir haben unsere Angriffe zu früh abgeschlossen“, klagte Micha Reitzenstein. Dadurch kamen die Gäste immer wieder in Ballbesitz. Nach und nach bauten sie ihren Vorsprung aus. Am Ende lagen sie verdient mit 31:20 vorn. „Das Hinspiel verloren wir mit 13:25-Toren, allerdings mit einer anderen Mannschaft“, erinnerte Reitzenstein an das erste Aufeinandertreffen. Die Marienstädter mussten am Sonntag auf den gesperrten Karsten Graalfs und den verletzten Patrick Brodowski verzichten. Aushilfen standen diesmal noch nicht zur Verfügung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir arbeiten dran, denn ich will nicht von Woche zu Woche Niederlagen melden“, ging Reitzenstein auf die Planungen der Handballabteilung zur Verstärkung des Kaders der Reserve ein. Allerdings wird die Mannschaft auch am nächsten Sonnabend beim Tabellenführer HSG Wilhelmshaven II nur als Außenseiter auflaufen.

MTV Jever II: Mario Peters, Christoph Hoppe im Tor, Enno Bruhnken (3), Robert Nicolai (2), Stefan Klarmann (1), Tim Klarmann (2/1), Dirk Geise (4), Christian Dirks (1), Zeno Krause (4), Florian Preiss (1), Daniel Schönbohm (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.