Jever Nur noch neun Spiele bleiben den Handballern der HG Jever/Schortens, um den Kopf im Abstiegskampf doch noch aus der Schlinge zu ziehen und den Drei-Punkte-Rückstand auf das rettende Ufer aufzuholen. Unter diesen Vorzeichen tritt das Schlusslicht (8:26 Punkte) an diesem Samstag um 16.30 Uhr beim klar favorisierten Tabellendritten FC Schüttorf (24:12) an.

„Das ist alles so ärgerlich“, hatte HG-Trainer Henning Cassens zuletzt nach der 24:26-Pleite gegen Bramsche gesagt: „Meine Mannschaft ist in der Lage, mit sehr vielen Mannschaften in dieser Liga mitzuhalten. Aber letztlich reicht es durch zu viele Fehler in wichtigen Spielphasen und fehlende Cleverness der vielen jungen Spieler dann doch wieder nicht zum Sieg.“

Bestes Beispiel: Das Hinspiel vor eigener Kulisse gegen Schüttorf. Auch dort waren die Jeverländer sehr dicht dran, gaben die Partie in der Schlussphase aber noch mit 26:27 aus der Hand. „18 Punkte sind noch zu holen. Fünf, sechs Siege werden wir noch brauchen“, rechnet Cassens vor – und hält dies weiter für machbar: „Ich hoffe, dass wir diesmal die Glücklichen sind.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Trainingsbeteiligung der HG-Spieler sei weiterhin „super“: „Alle wollen. Jetzt ist es wichtig, dass wir in den Spielen mehr Konstanz reinkriegen.“ Der Gegner aus Schüttorf stellt eine extrem eingespielte und ausgeglichen besetzte Truppe, aus der kein Torjäger herausragt.

„Daher müssen wir hinten auf allen Positionen wachsam sein“, fordert Cassens. „Nach Ballgewinnen gilt es, schnell umzuschalten.“ Aus dem gebundenen Spiel heraus müssen sein Team gegen eine kompakte 6:0-Deckung aber sehr geduldig zu Werke gehen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.