Jever Bernd Feldmann möchte das Jahr 2018 nicht ausklingen lassen, ohne zu einer weiteren sportlich-spaßigen Mitmach-Aktion einzuladen: Zum 60. Geburtstag des Hula Hoop hat er die Bremer Artistin Silke Schirok zu Workshops eingeladen.

Unter dem Motto „Schwing dich fit“ wird Silke Schirok am Samstag, 1. Dezember, bei Einführungskursen im Graftenhaus am Alten Markt Kindern und erwachsenen Anfängern und allen, die ihr Können auffrischen wollen, richtige Technik und die effektivsten Übungen mit den Reifen vermitteln. Dabei demonstriert sie auch Übungen, die etwa mit Elementen aus Aerobic, Yoga, Tanz und Pilates kombiniert werden können.

Vor 60 Jahren wurde Hula Hoop in Kalifornien erfunden – in Windeseile ging es von Amerika um die Welt und begeistert bis heute als erster Fitnesstrend Alt und Jung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer regelmäßig mit dem bunten Reifen trainiert, unterstützt sein Herz-Kreislauf-System, stärkt die Rumpf-Muskulatur, regt den Fettstoffwechsel an, verbessert die Koordinationsfähigkeit und tut ganz nebenbei etwas für sein allgemeines Wohlbefinden.

Für AOK-Bereichsleiter Frank Niehuisen sind das überzeugende Argumente, um die Hula Hoop-Initiative in Jever zu unterstützen.

Hula Hoop mit Artistin Silke Schirok

Die Hula Hoop-Kurse am 1. Dezember im Graftenhaus Jever dauern jeweils 90 Minuten. Beginn für Kinder bis zwölf Jahre ist um 11 Uhr, für Jugendliche und Erwachsene um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet 12 Euro, Kinder zahlen 5 Euro. Eigene Reifen können mitgebracht werden. Nähere Infos und Anmeldungen unter Tel. 04461/91 89 901.

Silke Schirok, Jahrgang 1983, lernte schon während der Schulzeit jonglieren und bildete sich im In- und Ausland weiter. Nach dem Bachelor der Landschafts­architektur an der TU München beschloss sie, ihr Hobby zum Beruf zu machen: Sie schrieb sich an der Zirkusschule Codarts in Rotterdam (NL) ein, in Bristol (UK) folgte das Studium Zeitgenössischer Zirkus und Körpertheater. „Seit 2011 wohne ich wieder in meiner Heimatstadt Bremen und zeige meine Jonlagekunst in Varietés, auf Straßenfesten, Hoch­zeiten, Mittelaltermärkten“, sagt sie.

www.jongleurin.com

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.