Jever Auftakt nach Maß für die Basketballer der SG Cleverns-Sandel: Vor heimischer Kulisse in der Sporthalle am Dannhalmsweg in Jever setzte sich der gastgebende Bezirksoberligist am Samstagabend mit 91:61 (48:28) gegen das junge Team des TuS Bad Essen durch, gegen das die Grün-Weißen in der Vorsaison im Bezirkspokal schon einmal gewonnen hatten.

Für das Wiedersehen hatte sich die SG um Kapitän Andre Sjuts eine taktische Veränderung ausgedacht – mit Erfolg. „Wir haben den Gegner mit einer Mann-Mann-Verteidigung anstatt der gewohnten Zone überrascht“, freute sich Teamsprecher Janik Schulze. Aber auch in der Offensive lief es für die Hausherren nach Plan: „Besonders der Zug zum Korb und die körperliche Präsenz von Philipp Moritz und Stefan Exner am Brett bereiteten den Gästen immer wieder Probleme.“

Über 9:2 (3. Minute) und 22:11 (9.) sorgten die Clevernser schnell für klare Verhältnisse, auch wenn die Gäste zum Ende der ersten Viertels wieder verkürzten (23:17).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang nahm der SG-Express richtig Fahrt auf. „Schnellangriff auf Schnellangriff rollte auf den Korb der Gäste zu und ließ ihnen kaum einmal Luft zum atmen“, sagte Schulze zum 12:0-Lauf in den ersten fünf Minuten und zur komfortablen Pausenführung.

Doch allen Warnungen zum Trotz, die Zügel nun nicht schleifen zu lassen, schlugen die Gäste ihrerseits mit einem 12:2-Lauf zurück und halbierten den Rückstand (50:40/23.). Erst nach einer Auszeit berappelten sich die Clevernser wieder. So stellten Horn und Philipp Moritz binnen drei Minuten im Duett den alten Vorsprung wieder her (63:42/26.) – die Vorentscheidung.

Im Schlussviertel nahmen beide Teams das Tempo etwas heraus, ehe der auch in der Höhe verdiente Erfolg der SG perfekt war. „Ein toller Saisonauftakt vor heimischer Kulisse“, sagte Topscorer Horn: „Jetzt wollen wir kommendes Wochenende in Georgsmarienhütte daran anknüpfen.“

SG Cleverns-Sandel: Dott (2 Punkte), T. Wirges, Schulze (19/1 Dreier), Katzenberger, Hinrichs, Horn (19), Exner (13), Bil (7), Sjuts (12/2), Moritz (19).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.