Jever Bahn frei für kleine Rennfahrer: Zum 30. Mal sitzen am Sonntag, 30. Juni, Kinder in ihren Seifenkisten und tragen die Vereinsmeisterschaft auf der Kaakstraße aus. „Wir haben 14 Teams mit 12 Kisten“, sagt Jugendpfleger Detlef Berger.

Stadtjugendtag – Vereine stellen sich vor

Parallel zum Seifenkistenrennen findet am 30. Juni der Stadtjugendtag statt – doppelt so groß und mit noch mehr Angeboten für Kinder und Jugendliche. Die Vereine haben sich einiges einfallen lassen: Diesmal kommt Zauberer Fabian Rabe als Walking Act, die Tanzschule Bokelmann wird Tanzvorführungen bieten, der Schützenverein Bogenschießen und das Jugendrotkreuz einen Mitmachzirkus und Kinderschminken an.

Mit dabei sind der Freibadförderverein, der Förderverein der Paul-Sillus-Grundschule, die Pfadfinder, der Förderverein der Grundschule Harlinger Weg, der Modellbauclub, die DLRG, der MTV Jever und die Jugendfeuerwehr, die Dorfgemeinschaft Moorwarfen und die Johanniter-Jugend.

Als besonderen Höhepunkt gibt es eine Überraschungsaktion der Skate’O’Faris. Zudem stellt das Feuerwehrmuseum Feuerwehr-Oldtimer aus, die Drehleiter der Feuerwehr Jever ist dabei und das Rettungsboot der DLRG Schortens-Jever.

Das erste Seifenkistenrennen fand am 19. Juni 1988 statt. Mehrmals fiel es seitdem aus – in diesem Jahr starten die Rennfahrer zum 30. Mal. Beim ersten Rennen 1988 gingen 90 Teilnehmern in ihren Kisten an den Start und die Nordwest-Zeitung berichtete am 21. Juni: . . . Rennatmosphäre am Hohlen Weg in Jever. Grüne, pinkfarbene, blaue und bunte Flitzer mit vielen Reklameaufdrucken warten auf den Start. (...) Es ist fast wie auf dem Nürburgring. Startfieber. Allerdings heult kein Motor, nur die Hupe des Engler-Renners quäkt ein wenig. Und zum Startplatz werden die Rennwagen geschoben. Rückwärts geht es hinauf auf die zwei Meter hohe Rampe, die zehn Meter weit mit 20 Prozent Gefälle in Richtung Schurfens zeigt. Alles ist am Sonntagnachmittag bereit für das erste Seifenkisten-Rennen in Jever (...).

Und schon damals saß Jan-Hendrik Behrends in der Seifenkiste – am 30. Juni, wird er wieder starten: beim Promi-Rennen gegen Schlossmuseumsleiterin Dr. Antje Sander. Behrends begeisterte sich aber nicht nur für Seifenkisten, sondern auch für Handball: 2003 war er das erste Mal Mitglied der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Der ehemalige Handballspieler bestritt 16 Spiele für die Auswahl des Deutschen Handballbunds und erzielte dabei 25 Treffer. „Und jetzt freut er sich, dass er wieder in die Kiste steigen kann“, sagt Berger.

Eröffnet wird das 30. Seifenkistenrennen um 9.45 Uhr von Jevers Bürgermeister Jan Edo Albers und Schortens’ Bürgermeister Gerhard Böhling. Um 10 Uhr startet dann das Prominentenrennen.

Im Anschluss beginnt die Vereinsmeisterschaft. An den Start gehen die Mannschaften des Stadtjugendrings Jever, der Grundschule Cleverns, der DLRG , der Pfadfinder, des Schützenvereins, der Johanniter Unfallhilfe, der Grundschule Paul-Sillus, der Grundschule Harlinger Weg, der Jugendfeuerwehr, des THW, der Dorfgemeinschaft Moorwarfen, des Jugendrotkreuzes und der Sieger des vergangenen Jahrs, der MTV Jever.

Es geht wieder hinab von der großen Rampe oben an der Fußgängerzone. Das Team, das mit seiner Kisten am weitesten fährt, gewinnt. Die Siegerehrung findet gegen 13 Uhr statt. Ab 14 Uhr ermitteln dann die Ferienpasskinder ihren Pokalsieger.

Wie in jedem Jahr sind Seifenkistenrennen und Stadtjugendtag Jever Auftakt für den Ferienpass Jever/Schortens: Mehr als 160 Veranstaltungen sollen Kindern aus beiden Städten Spaß und Abwechslung in den Ferien bieten.

Besonders begeistert sind Detlef Berger und Frank Kourim vom Engagement der Jugendlichen der 18 Vereine, die im Stadtjugendring Jever zusammengeschlossen sind. „Wir sind auf einem sehr guten Weg“, sagte Berger. „Es ist viel Schwung entstanden“, ergänzte Kourim. Aus den Vereinen heraus sind acht vereinsübergreifende und für die Teilnehmer kostenlose Kurse und Workshops geplant, die nach den Sommerferien starten. „So wird das Miteinander der Vereine im Stadtjugendring weiter gestärkt“, sagt Berger.

Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

NWZ-ePaper Archiv
Stöbern Sie in über 70 Jahren Zeitgeschichte in unserem NWZ-ePaper Archiv.

Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.