BOCKHORN Da ging es aber mächtig zur Sache, der Nationalspieler sauste mit dem Rollstuhl durch die Reihen der Schüler, dass die nur staunen konnten. Aber die insgesamt 55 Jugendlichen der beiden zehnten Klassen der Haupt- und Realschule Bockhorn waren mit großem Spaß dabei. War es doch ein völlig ungewohntes Sportgerät, mit dem sie sich fortzubewegen hatten. Rollstuhl-Basketball stand auf dem Unterrichtsplan, gemeinsam mit dem Behindertensportverband Niedersachsen war das Projekt umgesetzt worden.

Mit Auswahlspieler Kai Möller und seinem Sportskollegen Martin Kluck, beide in der ersten Bundesliga aktiv, waren echte Könner zur Demonstration dieser Sportart nach Bockhorn gekommen. Hartmut Behrens, Fachleiter Sport an der Haupt- und Realschule, war selbst angetan vom munteren Geschehen in der Turnhalle. Er ist diesem Sport eng verbunden, weil seine Tochter darin ebenfalls aktiv ist.

Neue Erfahrung

„Möller und Kluck sind sehr gute Vermittler“, stellte er fest. Immerhin drei Stunden gingen die Schüler mit Rollstühlen auf Korbjagd. „Die Rückmeldungen für dieses Projekt waren sehr groß“, berichtete Behrens.

„Für die Jugendlichen ist es eine ganz neue Bewegungserfahrung. Sie merken schnell, wie konzentriert man zu Werke gehen muss, wie schwierig für Anfänger die Handhabung der Rollstühle ist“, fügte der Lehrer hinzu. Der Hintergrund ist natürlich ein pädagogischer: „Hier werden Aspekte angesprochen, die sonst im Sportunterricht häufig zu kurz kommen. Doch die Betrachtung und die Kenntnisvermittlung von Themen auch in Randbereichen ist eine wichtige Aufgabe von Schule überhaupt.“

Spielerische Methoden

Behrens und die Bundesligaspieler Möller und Kluck wollen mit der Aktion „Verständnis wecken für die Interessen und Belange von Menschen mit Handicaps – gerade nicht auf plakative Weise, sondern mit spielerischen Methoden. Und da ist der Sport ein ganz tolles Medium“, unterstrich Hartmut Behrens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.