NEUENBURG Neuenburg/SCH Erneuter Fehlstart in eine Punktrunde: Die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn unterlagen am Sonnabend beim Aufsteiger SG STV VfL Wilhelmshaven mit 19:29-Toren. Der Ausfall der Rückraumspieler Marc-Oliver Maida, Simon Carstens und Torsten Gillner konnte beim Verlierer nicht kompensiert werden.

„Wir hatten kein gutes Gefühl zum Saisonauftakt in Wilhelmshaven, da wir ohne Marc-Oliver Maida, Simon Carstens und Torsten Gillner antreten mussten“, berichtete HSG-Vorsitzender Wolf-Rüdiger Temp. Diese drei Akteure fielen durch Verletzungen aus. „Praktisch mussten wir auf unseren Rückraum verzichten“, verdeutlichte Temp die Ausgangssituation. Dadurch war es HSG-Trainer Bernd Frosch nicht möglich, mit seiner Mannschaft an die guten Leistungen aus dem Pokalspiel in Petersfehn anzuknüpfen.

Der junge Jochen Silk konnte diese Lücke im Rückraum nicht schließen. Zudem agierten die Jadestädter mit einer sehr kompakten Deckung (sechs Zeitstrafen gegen die Wilhelmshavener, nur eine gegen die HSG). Aber auch der kleine verbliebene Neuenburger Kader hatte durchaus seine Chance. Leider wurde der Spielaufbau zu unruhig und teilweise unkonzentriert vorgenommen. Während der gesamten 60 Spielminuten war die Neuenburger Spielweise durch Nervosität geprägt. Die Folge waren wiederum viele ausgelassene Chance.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders schmerzhaft die sechs verworfenen Siebenmeter (zwei in der 1. Hälfte, vier in der 2. Hälfte). Selbst freistehend vor dem Tor der Gastgeber wurden die Bälle verschenkt. Ihre beste Phase hatten die Neuenburger zwischen der 45. und 55. Minute. Dank der guten Kondition wurde ein Debakel verhindert.

Die Neuenburger spielten mit Lars Schmidt und Lars Buschmann im Tor, Steffen Silk (1), Volker Kube (2), Heiko Janssen (1), Fredrik Prill (2), Alexander Friedl (4), Jochen Silk (6), Alexander Voss (3), Tobias Kache.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.