+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Termin für Pokal-Halbfinale steht
VfB Oldenburg fordert SV Meppen am 25. Mai

VAREL Die männliche A-Jugend des Handball-ZweitLigisten HSG Varel hat ihren zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord durch den ersten „sportlich errungenen“ Auswärtssieg in der laufenden Serie gefestigt: Beim ATSV Habenhausen siegten die Schützlinge von Trainer Arek Blacha mit 36:32-Toren. Florian Doormann empfahl sich durch seine gute Leistung für „höhere“ Aufgaben.

Mit gemischten Gefühlen waren die Vareler nach Habenhausen gereist, konnten sie in dieser Saison auswärts noch nicht punkten. Trainer Blacha hatte den Gegner „studiert“ und darauf hingewiesen, dass die Gastgeber im Verlauf der bisherigen Saison gezeigt haben, dass sie deutlich stärker aufspielen können, als bei der hohen Niederlage in Varel. Nach einer deutlichen Ansprache des engagierten HSG-Trainers setzten die Vareler die Vorgaben um und zeigten sich den stark aufspielenden Gastgebern gewachsen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach 20 Minuten setzten sich die Habenhausener auf 12:10 ab, die Vareler konnten nicht nur ausgleichen, sondern sich bis zur Halbzeit einen 18:15-Vorsprung erspielen. In der Halbzeitpause wurden vorrangig Mängel im Abwehrverhalten der HSG-Spieler besprochen, die anschließend nicht vollständig abgestellt werden konnten. Lediglich der Mittelblock mit Michael Schröder und Florian Doormann leistete souveräne Abwehrarbeit. Bis zur 40. Minute hielten die Gäste den Zwei- bis Drei-Tore-Vorsprung. In der 47. Minute führten sie sogar mit 28:22-Toren. Nach technischen Fehlern und Fehlwürfen der Blacha-Schützlinge kamen die Gastgeber aber nochmals auf 27:28 heran. Blacha nahm eine Auszeit, um seine Spieler nochmals energisch auf die Schlussphase „einzuschwören“. Er hatte damit Erfolg. Die Vareler setzten sich bis zur 55. Minute wieder mit drei Toren ab. In den letzten Minuten erwiesen sich die Friesländer als cleverer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Varel: Henning LoewiéSönke Dierks (7/3 Tore), Sven Ahlers (4/1), Lukas Brötje, Lasse Maaß (3), Sebastian Garrelfs, Benjamin Adami (5), Florian Doormann (10/3), Jan Eggers, Michael Schröder (7).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.