+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Einsatz An Der Berner Juliusplate
Mann verschwindet am Weserstrand – Großaufgebot sucht ihn

VAREL VAREL/SCH - Die Bezirksliga-Handballerinnen der HSG Varel wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen den Tabellenneunten HSV Emden mit 39:15. Durch diesen Erfolg und die gleichzeitige Niederlage des Tabellenführers Oldenburger TB schlossen die Hüsken-Schützlinge punktgleich auf. Schon in den Anfangsminuten nutzte Varel die technischen Fehler des Gegners aus Emden und setzte sich bereits zur Pause mit 22:5 ab. In der zweiten Halbzeit ging die Torejagd der Varelerinnen munter weiter, denn die Gastgeberinnen fanden gegen das schnelle Spiel der Friesländerinnen kein Rezept. Die HSG Varel spielte bis zum Endstand konzentriert durch.

HSG Varel: Andrea Plois - Nicole Scheliga (6), Femke Alberts (5), Tomma Thorbecke (8), Andrea Alberts (2), Hilke Hofmeister (1), Andrea Otten (11), Miriam Elberling (4), Inka Scheliga (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.