FRIESLAND In den höheren Handball-Ligen waren wieder einige Nachwuchsteams aus Friesland aktiv.

Oberliga, weibl. B-Jugend: HG Jever/Schortens - Vorwärts Nordhorn 21:14. Das letzte Spiel der Saison vor heimischem Publikum wollten die Spielerinnen um HG-Trainerin Barbara Staszewski unbedingt für sich entscheiden. Nach anfänglichen Konzentrationsfehlern und schwacher Torausbeute in der ersten Halbzeit zeigten sie nach dem Seitenwechsel ein ganz anderes Bild: Schön heraus gespielte Kombinationen, erfolgreich abgeschlossene Tempogegenstöße, sicher verwandelte Strafwürfe sowie eine gute Abwehr und souveräne Torwartleistung. Um sich allerdings direkt für die nächste Oberliga-Saison zu qualifizieren (mindestes vierter Platz), benötigen sie am letzten Spieltag als aktueller Tabellenfünfter einen eigenen Sieg und Schützenhilfe.

HG Jever/Schortens: Ricklefs (19 Paraden) - Althausen 2, Bulk, Diers 2, Drewes 7, Grüning, Günther, Kappel 1, Krey, Pelz 1, Reelfs 3, Wilke 5.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesliga, männl. A-Jugend: HG Jever/Schortens - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 32:20. Nach zwei Niederlagen in Folge (davor 14 Spiele ohne Niederlage) haben die Spieler von Trainer Reiner Schumacher am vorletzten Spieltag in die Erfolgsspur zurückgefunden. Weil der TV Neerstedt aber gleich zweimal erfolgreich war, übernahm dieser punktgleich die Tabellenführung. Nun müssen die Friesländer am letzten Spieltag bei einem eigenen Sieg auf einen Ausrutscher der Neerstedter hoffen, um sich doch noch den Meistertitel sichern zu können.

Männl. B-Jugend: HG Jever/Schortens - HSG Delmenhorst 12:28. Die ersatzgeschwächten Gastgeber konnten den Rückstand in der ersten Hälfte dank einer starken Torwartleistung von Max Gunstmann mit 7:11 noch in Grenzen halten. Nach Wiederbeginn war das Fehlen der bisherigen Haupttorschützen der HG, Tammo Mehrtens und Niklas Brünagel, dann nicht mehr zu kompensieren.

HG Jever/Schortens: Max Gunstmann (17 Paraden) - Sellentin 4, Berger 2, D. Schwarzenberger 2, Jager 1, Jacobs, Beyer 2, M. Schwarzenberger, Cordes 1, Kerath, Koch.

Weibl. C-Jugend: TV Neerstedt - HSG Varel-Friesland 12:24. Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Gäste bereits zur Halbzeitpause vorentscheidend auf 12:7 ab und ließen danach nichts mehr anbrennen.

HSG Varel-Friesland: Droege (9 Paraden) - Fischer, Bauer 1, Kleiner 2, Thomas 4/1, Gründler, Hoffmann 11, Lübkemann 1, Rüdebusch 5.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.