JEVER Es ist vollbracht: Mit einem souveränen 31:20 (13:10)-Erfolg bei Komet Arsten haben die Verbandsliga-Handballer der HG Jever/Schortens die Meisterschaft perfekt gemacht.

„Der Bus hat ordentlich gewackelt, die spontanen Geschichten sind ja oft die besten“, sagte HG-Coach Jürgen Dankwardt, der das Team gemeinsam mit Spielertrainer Hero Dirks vor einer Woche zum sofortigen Wiederaufstieg und nun auch zum Titelgewinn geführt hatte. Verfolger HSG Bützfleth/Drochtersen gewann in Damme mit 36:35, kann Jever aber nicht mehr einholen.

Bevor ordentlich gefeiert wurde, hatte sich die HG-Abwehr mit einem herausragenden Thomas Breves im Tor über die gesamte Spielzeit in beeindruckender Verfassung präsentiert. „Das war absolut oberliga-tauglich“, meinte Dankwardt, der aber in der ersten Halbzeit „zahlreiche Flüchtigkeitsfehler“ im Angriff zu bemängeln hatte. Aufgrund der starken Defensivvorstellung führte Jever zur Pause aber schon 13:10 und zeigte sich danach auch vorne deutlich konzentrierter. „Das war ein richtiges Offensivfeuerwerk“, so Dankwardt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem das Trainergespann das Team nach der Niederlage in Hoykenkamp am 10. April und auch nach dem nicht überzeugenden Sieg vor einer Woche gegen Bramsche im Training „ordentlich gescheucht“ hatte, soll es nun vorm Saisonfinale am kommenden Sonntag (15 Uhr, Sportzentrum Jahnstraße) gegen Grüppenbühren lockerer zugehen. „Bewegungstherapie“ sei angesagt, meint Dankwardt, der wie Dirks, Pressewart Ronald Ernst und Teammanager Hans-Jürgen Doden aufhört. „Wir gönnen uns alle eine Pause“, sagt Dankwardt. Die sportliche Verantwortung übernimmt Andreas Jakumeit. Co-Trainers wird Reinhold Schmidt.

HG Jever/Schortens: Peters, Janssen, Breves – Dirks, Krause 5 Treffer/2 Siebenmeter, Bergmann 4, Tammen 3, Harms 2, Kuhnt 8/1, Wiese 3, Wolf, Graalfs, Schoster 5, Pudelko 1.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.