FRIESLAND Aufgrund des vielen Regens unter der Woche fanden in der Fußball-Bezirksliga nur drei Spiele statt. Auch die Partie von Bockhorn gegen Frisia Wilhelmshaven wurde abgesagt. Für Oben-strohe reichte es bei Olympia nur zu einem Remis. Die Niederlage von Heidmühle in Wiefelstede wurde von der schweren Verletzung des HFC-Keepers überschattet.

SVE WiefelstedeHeidmühler FC 3:2. Nachdem Lukas Wysiecki die Gäste in Führung geköpft hatte (25.), kam es sieben Minuten später zur Verletzung von Thomas Kikillus. Der HFC-Torwart rutschte auf dem seifigen Boden bei einem Freistoß von Bernd Hobbie aus und zog sich einen Knöchelbruch zu – , der Ball trudelte zum 1:1 ins Netz. Der 37-Jährige wurde von seiner Frau in die Klinik nach Sanderbusch gebracht, muss nun Gips tragen und soll operiert werden.

„Ich glaube nicht, dass Thomas noch einmal auf den Platz zurückkehrt. Hoffentlich kommt er bald wieder auf die Beine – zumal er gerade ein Haus baut“, sagte HFC-Coach Lars Poedtke, der für Kikillus einen Feldspieler ins Tor stellen musste. Da Simon Koike beruflich nach Berlin versetzt wurde und sich A-Jugend-Keeper Eike Giersdorf kürzlich einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, musste Stürmer Gerrit Schökel ins Tor. „Er hat seine Sache gut gemacht und sicher keine Schuld an der Niederlage“, sagte Poedtke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühle fand auf dem tiefen Boden nicht zur gewohnten Stärke. Nach einem Ballverlust brachte Christoph Oltmanns Wiefelstede in Front (60.). Tim Engel gelang zwar das 2:2 (75), doch gleich der nächste Angriff der Gastgeber brachte den Siegtreffer.

Tore: 0:1 Wysiecki (25.), 1:1 Hobbie (32.), 2:1 Oltmanns (60.), 2:2 Engel (75.), 3:2 Oltmanns (76.).

Olympia WilhelmshavenTuS Obenstrohe 1:1. „Wir haben uns das Leben wieder selbst schwer gemacht, weil wir nicht unser Spiel auf den Platz bekommen – wir tun uns gegen Mannschaften, die defensiv kompakt stehen, leider immer sehr schwer“, ärgerte sich TuS-Coach Hans-Jürgen Immerthal. Seine Elf geriet in Rückstand und verlor nach einer halben Stunde auch noch George Al Hassan (doppelter Rippenbruch) und Theis Riechmann (Muskelverletzung).

Nach dem 1:1 durch Lars Zwick sah Dominik Drewes aufgrund einer Tätlichkeit die Rote Karte. In Unterzahl musste Obenstrohe letztlich froh sein, wenigstens einen Punkt mitzunehmen. „Wir müssen lernen, viel geduldiger und mit mehr Disziplin zu spielen“, so Immerthal.

Tore: 1:0 Wunder (10.), 1:1 Zwick (60.).

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.