Schortens Zum 26. Mal hieß es „Alln’s Chlor“ beim Vergleichsschwimmfest des Heidmühler FC im Schortenser Aqua-Toll. Zehn Vereine schickten dort mehr als 200 Aktive an den Start über 50 m Brust, Freistil, Rücken und 100 m Lagen. Staffeln über 4x50-m-Freistil und -Lagen sowie 25-m-Freistil und Finalkämpfe im Bruststil rundeten die Veranstaltung ab.

Erfahrungen sammeln

„Viele Vereine nutzten den Wettkampf, um ihren Nachwuchstalenten erste Wettkampferfahrungen zu vermitteln oder Qualifikationszeiten für höhere Aufgaben zu erreichen“, erläutert HFC-Sprecher Sigi Hirsch. „Die gute Wettkampfatmosphäre im Bad beflügelte sie dabei zum Erreichen zahlreicher persönlicher Bestzeiten.“ So erreichten die Lokalmatadoren des HFC 15-mal erste Plätze sowie 56-mal zweite und dritte Ränge. Neben dem MTV Aurich und STV Voslapp stellte der HFC zudem die zahlenmäßig stärkste Vertretung im Bad.

Mit der lupenreinen Wettkampfbilanz von fünf Siegen für den HFC glänzte Jannis Memmen. Er dominierte in seinem Jahrgang 1997 über alle ausgeschriebenen Wettkampfstrecken. Mit drei Erfolgen über 50 m Freistil, Brust und 100 m Lagen krönte Maximilian Esch (Jg. 01) seinen Wettkampf. Hinzu kamen zweite Plätze über 50 m Rücken und Schmetterling sowie Rang drei im Sprintfinale über 25 m Freistil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lilly Hooke (Jg. 02) setzte mit zwei Siegen über 50 m Freistil und Schmetterling sowie Rang zwei über 50 m Rücken und Platz drei im 25-m-Freistilfinale die Erfolgsbilanz des HFC fort. Jeweils einen Sieg erkämpften sich Dana Schortmann (Jg. 99) über 50 m Brust, Sven Willms (Jg. 02) über 50 m Schmetterling, Jan Willms (Jg. 99) über 50 m Rücken und Yannick Björn Krüger (Junioren) über 100 m Lagen. Über alle 50-m-Strecken und im 25m-Brustfinale gab es für Letzteren weitere zweite und dritte Plätze. Nochmals auf dem Treppchen platzierten sich Sven Willms (2.) und Dana Schortmann (3.) über 50 m Freistil bzw. Rücken.

Fahrkarte ins Finale

Zwei weitere HFC-Schwimmer kämpften sich ins 25-m-Freistilfinale. Sophie Hooke (Jg. 02) wurde Vierte, Tjark Niklas Krüger (Jg. 96) Fünfter. Über 50 m Freistil und 100 m Lagen war Sophie Hooke jeweils Zweite geworden. Tjark Niklas Krüger glänzte mit zweiten und dritten Plätzen über 50 m Freistil, Brust und Rücken sowie 100 m Lagen. Ohne einen ersten Platz, aber mit insgesamt 17 zweiten und dritten Plätzen überzeugten Sören Nawratil (Jg. 98), Jorick Memmen (Jg. 02), Kjell Cedric Krüger (Jg. 02) und Deike Wollenhaupt (Jg. 2000).

Weitere zweite- und dritte Plätze für den HFC über alle Lagen erreichten Timm Petzold (1), Mia Schmalz (1), Jessica Schneider (1), Samira Topel (1), Lennard Viertel (1), Kim-Sally Klatte (1), Laura Landwehr (1), Jolien Memmen (1), Lena Blumenthal (1), Phillip Esch (3), Alexander Garves (1), Hennes Grossmüller (3), Malte Hartwig (2), Justin Heidötting (1) und Stella Herden (1). Platzierungen für den HFC in den starken Teilnehmerfeldern erreichten Jule Hooke, Tom Fangmann, Celina Jeratsch und Isabell Krüger. Ihre ersten Starts für den HFC absolvierten Mia Schmalz und Celina Jeratsch.

Enorm spannend verliefen die fünf Staffel-Wettkämpfe. Über 4x50 m Freistil siegte die weibliche Vertretung des HFC (Wollenhaupt, Schneider, L. Hooke, S. Hooke). Die männliche 4x50-m-Freistilstaffel des HFC (Willms, Memmen, Krüger, Esch) wurde Zweiter. Eine weitere weibliche Freistilstaffel (Topel, Jeratsch, Krüger, Blumenthal) freute sich über den dritten Rang.

Mit Spannung wurden die Finalläufe über 25 m Freistil und Brust um die „Heidmühler Glasbären“ erwartet. Eingeteilt nach den schnellsten Startern der entsprechenden 50-m-Wettkämpfe, starteten die Besten der Jahrgänge 1994 bis 1999 und 2000 bis 2005 in je einem Lauf.

Über 25 m Freistil gewannen bei den Männern Merlin Thordas Tesch (Wilhelmshavener SSV) und Marco Behrends (SV Hesel), über 25 m Brust Merlin Thordas Tesch sowie Alexander Meinen (MTV Aurich). Bei den Frauen gewannen Anne-Katrin Heinrich (WSSV) und Anna-Marie Ebert (STV Voslapp) über 25 m Freistil sowie Inken Schulte (SV Hesel) und Julia Bley (MTV Aurich) im Bruststil.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.