Friesland Ein letztes Mal schnüren die Bezirksliga-Fußballer an diesem Sonnabend ihre Schuhe, ehe nach dem letzten Spieltag die Saison 2016/2017 endet. Dann trennen sich die Wege der drei friesischen Teams – denn für den Heidmühler FC war es mit dem Titelgewinn und Aufstieg eine überragende Spielzeit, für den TuS Obenstrohe eine äußerst durchwachsene und für den Absteiger BV Bockhorn eine absolut enttäuschende.

Heidmühler FC - TSV Abbehausen (Sonnabend, 16 Uhr, Klosterpark). Es ist angerichtet für die große Meistersause beim HFC, der in der 67-jährigen Vereinsgeschichte erstmals den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht hat. Ab 13.30 Uhr gibt es ein Vorspiel der HFC-E-Junioren gegen TV Neuenburg. Direkt nach dem Abpfiff des Männerduells, für das Einlaufkinder engagiert wurden, wird offiziell die „Meisterschale“ an die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Immerthal überreicht, ehe 150 Liter Freibier an Spieler, Fans und Sponsoren gebracht werden.

„Es ist für alles gesorgt“, weiß Immerthal und hofft daher auch auf einen entsprechenden sportlichen Steilpass seiner Elf, die mit einem weiteren Dreier im Klosterpark am Ende der Saison eine komplett weiße Heim-Weste vorzuweisen hätte. Dass der letzte Gegner auch noch aus Abbehausen kommt, wo Immerthal vor seinem Wechsel nach Heidmühle drei Jahre lang aktiv war, ist für ihn ein schöner Nebeneffekt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verabschiedet aus dem aktuellen HFC-Kader werden der rotgesperrte Justin Tjardes, der in der kommenden Spielzeit beim Regionalligisten VfB Oldenburg sein Glück versucht, sowie Tim Wichelmann und Dennis Spaamann (bei beiden Ziel bislang unbekannt).

TuS Obenstrohe - VfB Oldenburg II (Sonnabend, 16 Uhr, Plaggenkrugstraße). Nach einer aus TuS-Sicht absolut gebrauchten Saison mit großen Leistungsschwankungen und einer angesichts des Potenzials der Truppe – Verletzungspech hin oder her – äußerst mickrigen Punktausbeute, hoffen die Obenstroher im letzten Saisonspiel auf einen versöhnlichen Abschluss vor heimischer Kulisse und das Verhindern des möglichen Abrutschens auf den zehnten Platz. Zu Gast ist die Regionalliga-Reserve des VfB Oldenburg, die als Tabellenvierter mit Chancen auf die Vizemeisterschaft genau dort rangiert, wo das TuS-Team eigentlich auch hin wollte.

„Es wird Zeit, dass diese Saison, die deutlich schwieriger verlaufen ist, als wir es uns alle vorgestellt hatten, endlich zu Ende geht“, erklärt TuS-Coach Rainer Kocks: „Nach dem Spiel ist eine kleine Feier mit Freibier organisiert, daher wäre es schön, wenn wir an diesem Sonnabend nicht nur zwei Spieler verabschieden, sondern auch noch mal ein gutes Ergebnis erzielen.“

Letztmals das TuS-Trikot überstreifen werden Malte Alberts (Laufbahn-Ende) und Kevin Kocks (wechselt berufsbedingt zum Heimatverein TuS Wahnbek)

GVO Oldenburg - BV Bockhorn (Sonnabend, 16 Uhr). Abschied nehmen aus der Bezirksliga heißt es für den Tabellenvorletzten aus der Friesischen Wehde, der sich nach dem bereits seit Wochen feststehenden Abstieg in die neu gegründete Fusionsliga eigentlich noch das Knacken der 20-Punkte-Marke zum Ziel gesetzt hatte. Doch das könnte im Sportpark Osternburg beim achtplatzierten GVO-Team schwierig werden. Grund: BVB-Trainer Simon Theilmann bekommt nur mit Ach und Krach und personeller Unterstützung aus der A-Jugend eine Mannschaft voll und muss sich notfalls selbst die Schuhe schnüren.

„Auch GVO spielt eigentlich nur noch just for fun – daher hoffe ich auf einen schönen Fußballnachmittag mit einem angenehmen, sportlich fairen Spiel ohne Verletzte“, erklärt Theilmann, der unter anderen auf Stürmer Wilke Runkel (Bänderverletzung im Fuß), Melvin Siwczak (studienbedingt) und den schon länger angeschlagenen Stefan Reinke verzichten muss.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.