Heidmühle Reichlich Rückenwind für das Gipfeltreffen am kommenden Sonntag beim SV Wilhelmshaven haben sich die Bezirksliga-Fußballer des Heidmühler FC geholt. Während der SVW zeitgleich nicht über ein 1:1 bei GVO Oldenburg hinauskam, beeindruckte die Mannschaft von HFC-Coach Hans-Jürgen Immerthal im Klosterpark mit einem 6:1 (2:0)-Kantersieg gegen BW Bümmerstede.

„Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, freute sich Immerthal nach Spielschluss nicht nur über den auch in der Höhe verdienten Heimsieg, sondern auch über den Sprung aus eigener Kraft zurück an die Tabellenspitze punktgenau zum Gipfeltreffen: „Das ist eine tolle Geschichte und gibt uns für nächsten Sonntag noch einmal zusätzlichen Schwung!“

Dabei hatte der Aufsteiger aus Oldenburg den besseren Start erwischt und in den ersten vier Minuten schon zwei gute Einschussmöglichkeiten. Dann jedoch bewies Niklas Fasshauer, dass er wieder weiß, wo das gegnerische Tor steht – 1:0 (5.). Wenig später zielte Jascha Meine nur knapp drüber und scheiterte Dardan Jashari aus spitzem Winkel an BWB-Torwart Thomas Henke, ehe Fasshauer wieder zur Stelle war. Nach einer Flanke von Tarek El-Ali und Kopfballvorlage von Joschua Titz traf der HFC-Torjäger zum 2:0 (19.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einer temporeichen ersten Hälfte blieben weitere Großchancen auf beiden Seiten bis zum Pausenpfiff allerdings aus, auch wenn beide Teams viel in Bewegung waren. Nach Wiederbeginn stellte der HFC dann mit einem Dreierpack binnen fünf Minuten zur 5:0-Führung die Weichen endgültig auf Sieg: durch Titz (53./Kopfball nach Ecke von Philip Immerthal), Meine (55./nach Flanke von Tarek El-Ali) und Fasshauer (57./auf Zuspiel von Meine).

Nach dem Ehrentreffer der Gäste, die sich nie hängen ließen, durch Kevin Binder (88.) sorgte der eingewechselte Robin Schneider für den Schlusspunkt (89.).

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.