HEIDMüHLE Aufatmen bei den Bezirksliga-Fußballern des Heidmühler FC: Das Team von Trainer Hans-Hermann Mindermann bleibt durch einen 1:0 (0:0)-Sieg gegen das abstiegsgefährdete Team von Eintracht Wiefelstede mit nunmehr 49 Punkten in Schlagdistanz auf den Tabellenzweiten SV Brake (51).

„Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine Mannschaft, für die ebenfalls sehr viel auf dem Spiel stand“, bilanzierte Mindermann. Weil die Gäste aus dem Ammerland vor allem zentral vor dem eigenen Tor kompakt standen, brachten die Platzherren bis auf zwei Schüsse des agilen Kai Pröger kaum gefährliche Aktionen zu Stande.

Erst nach Wiederbeginn spielte der HFC mehr über die Flügel, hatte bei einem Pfostentreffer von Steffen Lücht (55.) zunächst jedoch Pech. Glück und Können kam hinzu, als Heidmühles Torhüter Tim Stahl bei einem Schuss von Wiefelstedes Bernd Hobbie zur Stelle war und den Rückstand verhinderte (58.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das erlösende 1:0 fiel dann in der 62. Minute: Nach einer Flanke von Dardan Jashari konnte Wiefelstedes Schlussmann einen Kopfball von Joshua Titz nicht festhalten, so dass Malte Wobbe einmal mehr seinen Torriecher unter Beweis stellen und den Ball per Kopf über die Linie drücken konnte. Da – anders als in den drei Spielen zuvor – die HFC-Abwehr auch in den Schlussminuten bei Standards den Durchblick behielt, änderte sich am Ergebnis nichts mehr. Mindermann: „Wir mussten aus Verletzungsgründen die Viererkette total neu formieren, umso stolzer bin ich, dass es die Jungs – allen voran Michael Rosenkranz – gepackt haben.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.