Grünenkamp Nicht nur bei den Erwachsenen waren bei den Einzelmeisterschaften des Kreisverbandes Waterkant im Straßenboßeln (die NWZ  berichtete) so manche Topwürfe zu bewundern, sondern auch bei den Jugendlichen. Bestens aufgelegt zeigte sich etwa der A-Jugendliche Thorben Cordes, der im Vorjahr vom Heimatverein Büppel zum Landesligisten Spohle wechselte.

Voll durchgestartet

Eine halbjährige Pause wegen einer Handverletzung hatte ihn zurückgeworfen. Nun ist er wieder im Trainings-Rhythmus und startete bei den Kreismeisterschaften gleich mit drei Goldmedaillen durch. In der Eisendisziplin legte er als Titelverteidiger die Spitzenweite von 1267 m nach zehn Wurf vor. Silber und Bronze gingen an Langendamm/Dangastermoor, an Jan Bäckermann (840 m) und Christoffer Walter (774 m). Auch mit der Holz- und Gummikugel knackte Thorben Cordes jeweils die Tausender-Marke. Die beiden Silbermedaillen nahm Claudio Lübben (Rosenberg) entgegen.

Als konstant leistungsstark präsentierte sich auch der B-Jugendliche Tilo Siemen. Der Spohler schnappte sich auch in seiner neuen Altersklasse gleich beide Goldmedaillen – mit der Holz (1095 m) und der Gummi (1101 m). Über 1000 m warfen mit der Gummikugel auch Jannis Heinen (Spohle/1029 m) und Andre Bolting (Langendamm/Dangastermoor/1004 m).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beide Kreismeistertitel bei den C-Jungen gewann Julian Müller (Rosenberg) – mit der Holz (1045 m) betrug der Vorsprung fast 200 m. Zweimal Bronze holte Harm-Jelte Gerdes (Spohle). Gold bei den D-Jungen holten Jannis Gerdes (Spohle/Holz: 808 m) und Dominik Köster (Langendamm/Dangastermoor/Gummi: 864 m). Silber ging an Jelle Langerenken (Spohle/Holz) und Aaron Heinen (Spohle/Gummi). Das Feld der E-Jungen führte Kilian Eilers (Spohle) an, das der F-Jugend Armin Selonke (Büppel).

In der weiblichen Jugend machte sich an ihrem 18. Geburtstag Henrieke Kuhlmann (Grünenkamp) mit Gold nach 1047 m selbst ein tolles Geschenk – auch wenn die Titelverteidigerin hier diesmal keine Gegnerin fand. Denn die Weite kann sich gut sehen lassen. Schließlich hatte die Top-FKV-Jugendliche Feenja Bohlken (Schweinebrück) auf der gleichen Strecke mit 1027 m Gold bei den Titelkämpfen des Nachbarkreises Friesische Wehde gewonnen.

Als Lokalmatadorin bewies Henrieke Kuhlmann ihre gute Form zudem in den anderen beiden Disziplinen mit zwei Silbermedaillen. Und das, obwohl sie verletzungsbedingt nicht die erwünschten Trainingseinheiten vor der eigener Haustür vor diesem Wettkampf hatte durchziehen können. Zum Gold in der Gummi fehlten der Grünenkamperin am Ende nur 4 m. Kreismeisterin wurde Mana Pieper (Spohle/1078 m). Mit der Holz jubelte Siegerin Laura Römermann (Spohle/1129 m). Mit der Gummi reichte es für Böckermann (1050 m) zu Bronze. Diese Medaillenfarbe sicherte sich Vereinskameradin Sina Schoormann (Holz).

Bei den B-Mädchen war die Entscheidung bei nur zwei Starterinnen schnell gefallen. Gerecht teilten dabei Lea Engelmann (Langendamm/Dangastermoor) und Thea Marks (Altjührden/Obenstrohe) Gold und Silber unter sich auf. Ganz eng verlief die Vergabe bei der Gummikugel. Titelverteidigerin Lea (871 m) gewann mit einem Meter Vorsprung. Bei den C-Mädchen lief es für Leonie Gerdes rund. Die Rosenbergerin gewann mit 1147 m Gold in der Gummi und holte sich Bronze mit der Holz ab.

Sehr vielseitig

Als vielseitig erwies sich auch Femke Cordes (Büppel). Im Vorjahr hatte sie Gold mit der Gummi geholt, nun siegte sie mit der Holz (1046 m). In der Vorsaison noch Kreismeisterin in der D-Holz, holte in der C-Klasse Maria Hörmann (Rosenberg/977 m) nun gleich Silber. Auch die Wurfweite von Alena Janßen (Rosenberg/1072 m) als Zweite mit der Gummi konnte sich sehen lassen. Gold bei den D-Mädchen holten Lali Bause (Büppel/Holz) und Tara Deepholt (Spohle/Gummi). Die beiden Silbermedaillen nahm Janine Hollwege (Langendamm/Dangastermoor) gerne mit.

Zehn E-Mädchen griffen zur Holzkugel. Es siegte Helen Heinen (Spohle) mit 803 m. Beste der sechs F-Mädchen wurde Carlotta Sauer (Langendamm/Dangastermoor) mit 786 m. Nun heißt es für den Waterkant-Nachwuchs, am Wochenende den Heimvorteil bei der Landesmeisterschaft zu nutzen.


Mehr Infos unter   www.klv-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.