Bockhorn Nur noch ein einziger Sieg fehlt den Fußballern des Bezirksliga-Spitzenreiters Heidmühler FC zum Titelgewinn und Aufstieg in die Landesliga. Dank des 3:0 (2:0)-Auswärtserfolgs bei Favoritenschreck FC Hude kann der HFC im Saisonendspurt nur noch vom SV Wilhelmshaven abgefangen werden, der zeitgleich mit 5:0 gegen Rastede gewann, sich im Titelkampf aber keinen Punktverlust mehr leisten darf.

„Das war vor allem in der zweiten Hälfte eine sehr abgeklärte Leistung“, lobte Immerthal seine Mannen, die in den ersten 30 Minuten allerdings höllisch hatten aufpassen müssen, um nicht in Rückstand zu geraten. So musste Torwart Teo Nekic zweimal in Eins-gegen-Eins-Situationen sein ganzes Können aufbieten, während ein Distanzschuss der Huder nur knapp sein Ziel verfehlte.

Als Hallo-Wach-Moment diente den Heidmühlern dann der Führungstreffer durch Torjäger Jascha Meine, der eine Flanke von Keno Siebert über die Linie drückte (28.). Wenig später erhöhte Niklas Fasshauer nach einem Freistoß von Robin Schneider auf 2:0 (35.). Vor dem Pausenpfiff wäre dem enorm agilen Aaron Siebert fast noch das 3:0 geglückt, als er dem Huder Schlussmann bei der versuchten Spieleröffnung den Ball vom Fuß spitzelte, danach im letzten Moment aber noch ein FC-Spieler klären konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Wiederbeginn ließen die Heidmühler Ball und Gegner laufen und sorgten durch Dardan Jashari, der von einem Patzer des Huder Keepers profitierte, mit dem 3:0 für die Vorentscheidung (67.) – zumal die Platzherren ab der 77. Minute in Unterzahl agieren mussten, weil Julian Arciszewski nach einem Foul die Rote Karte gesehen hatte.

Zwar spielte die HFC-Elf in Überzahl drei, vier Konterchancen nicht zwingend genug zu Ende. Doch konnte der Spitzenreiter, der am kommenden Wochenende spielfrei ist, diese ausgelassenen Torchancen mühelos verschmerzen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.