Heidmühle Zum Siegen verdammt sind die Bezirksliga-Fußballer des Heidmühler FC an diesem Freitagabend im letzten Spiel des Jahres. Gegner im Kellerduell Viertletzter gegen Schlusslicht ist ab 20 Uhr im Klosterpark der SV Ofenerdiek.

Bei den Heidmühlern war nach zuvor fünf Niederlagen in Folge der am Ende glückliche Punktgewinn beim TSV Abbehausen (1:1) in der Vorwoche nur ein Tropfen auf den heißen Stein. „Abbehausen war näher am Sieg dran“, gab HFC-Stürmer Niklas Fasshauer zu.

Dabei hatte HFC-Trainer Daniel Oleksyn zuvor – trotz aller anhaltenden Personalsorgen – sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen des Jahres gefordert. Dieser Plan ist schon mal durchkreuzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Noch immer beträgt der Vorsprung vor der Abstiegszone gerade mal einen Zähler. Und sollten sich die Heidmühler nun im Flutlichtspiel gegen SVO einen weiteren Patzer erlauben und sogar verlieren, säße ihnen auch noch der Tabellenletzte aus Ofenerdiek in der Winterpause mit nur einem Punkt Rückstand dicht im Nacken.

Die Gäste aus Oldenburg haben seit fünf Wochen in Brian Adamovic einen neuen Trainer. Und dieser brachte tatsächlich gleich frischen Wind in das Team des Aufsteigers, dem unter neuer Führung drei Siege in Folge gelangen, ehe man zuletzt beim 0:3 im Derby gegen BW Bümmerstede wieder etwas auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde. Dennoch: Unter Adamovic verlassen sich die Ofenerdieker nicht mehr nur auf ihre ohne Zweifel vorhandenen spielerischen Stärken. Vielmehr halten sie im Ringen um den Klassenerhalt nun auch kämpferisch voll dagegen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.