Varel Gleich acht Petanque-Spieler des PC „Jadeboule“ Varel waren beim Finale der Masters-Tour in Osterholz-Scharmbeck am Start. Dazu hatten sich die besten 16 Boulespieler der vorherigen Tourstationen qualifiziert – darunter auch Nachrücker.

Bei kühlem, aber schönem Herbstwetter wurde der endgültige Sieger der zehn Etappen umfassenden Tour auf dem Boulodrome der BC Osterholz ermittelt. Diesen Titel sicherte sich diesmal Günter Lünstedt vom 1. PC „Jadeboule“ Varel vor Hedy Schlotterbeck (PC Jever), Ulrike Behning (PC Oldenburg) und Jascha Buchner (TSV Krähenwinkel-Kaltenweide).

Jeder der Finalteilnehmer musste zu Beginn seine Spielernummer ziehen. „Diese Nummer bestimmt während des komplizierten Verfahrens, wer gegen wen anzutreten hat“, erläutert Lünstedt. „Das ist notwendig, weil das System eine zweite Chance beinhaltet – eine Niederlage kann also kompensiert werden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie immer entwickelten sich sehr spannende und gutklassige Partien. Schließlich waren es nur noch vier Spieler, die für den Masterssieg in Frage kamen. Behning/Buchner spielten gegen Lünstedt/Schlotterbeck um die letzte Chance, doch setzten sich Letztere durch. Nun mussten Schlotterbeck und Behning in einem Tete-a-Tete ausspielen, wer gegen den bis dahin unbesiegten Lünstedt ins Endspiel einzog.

Schlotterbeck gewann souverän und agierte im spannenden Endspiel gegen den Vareler zunächst genauso konstant weiter. „Ich sah meine Felle schon davon schwimmen“, berichtet Lünstedt. „Aber gegen Ende des Spiels war es eine festgehaltene Kugel von Hedy, die mich auf die Siegerstraße brachte. 13:12 ist sicherlich ein würdiges Endspielergebnis.“

Weitere Finalteilnehmer aus Varel waren Yvonne Alberts (5. Platz), Jochen Frank (6.), Ursel Skuppin-Haack (7.), Heino Predel (9.), Bernd Sauer (12.), Jürgen Peters (14.) und Uwe Emde (16.). Auf Rang 13 landete Wilfried Falke (PC Jever). Nun folgt am Sonnabend, 12. Dezember, in Hamburg das Küstenmasters, an dem die ersten 16 der Masters-Tour teilnehmen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.