Grünenkamp Die Championstour der besten Straßenboßler des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) hat in Grünenkamp Station gemacht. Beim vierten Durchgang der Serie auf schwieriger Strecke griffen die Werfer zur Eisenkugel. Am Ende rangierten drei friesische Starter in den Punkte-Rängen, während Lokalmatadorin Henrike Kuhlmann Pech hatte.

Bei den Männern siegte Kai Stoffers vom KBV Waddens. Der 23-Jährige düpierte die Konkurrenz mit 1624 Metern. Er hatte das Feld von hinten aufgerollt, obwohl das Werfen mit der Eisenkugel alles andere als seine Lieblingsdisziplin ist. Er bevorzuge die Gummi-Kugel, gab der Sieger zu.

Aber er hatte sich gut vorbereitet. „Den Anwurf habe ich noch über den Finger geworfen – danach nur noch über den Daumen.“ Die ersten beiden Würfe waren noch über die Mitte weggezogen. Dann lief es. „Der letzte Wurf war etwas verunglückt. Aber die Kugel kam wieder“, sagte Stoffers. 210 Meter bedeuteten den Sieg.

Der Titelverteidiger Harm Weinstock wurde mit 1540 Metern Tageszweiter. Er war mit 47 Jahren der älteste Werfer des Teilnehmerfeldes: „Die Eisenkugel liegt mir“, sagte er.

Wilko Rahmann aus Reepsholt wurde mit 1509 Metern Dritter. Matthias Gerken aus Kreuzmoor landete mit 1492 Metern auf Platz vier. „Die ersten sechs Würfe waren gut. Die letzten vier hätten etwas besser sein können. Ich bin aber zufrieden.“

Buckel sorgt für Ärger

Der fünftplatzierte Ralf Look war mit 1466 Metern nicht ganz zufrieden. „Bis zur Kurve habe ich alle Würfe über den Finger geworfen, dann über den Daumen. Der kleine Buckel, einen halben Meter vom rechten Straßenrand entfernt, hat mich manchmal etwas geärgert.“

Die ersten Zähler sammelten Kevin Dupiczak aus Bredehorn (6. mit 1438 m) und Michel Albers aus Ruttel (8. mit 1425 m). Daniel Hattermann aus Grabstede (14. mit 1346 m) verpasste die Punkte-Ränge nur um neun Meter.

Derweil landete der erste Wurf von Bernd-Georg Bohlken gleich in der Berme. „Da hätte ich auch gleich zum Handball fahren können“, sagte der Grabsteder, für den noch ein Heimspiel mit der HSG Neuenburg/Bockhorn auf dem Programm stand. Mit mäßigen 1318 Metern belegte Bohlken den 19. Platz.

Weinstock hat mit 34 Zählern die Tabellenführung in der Gesamtwertung übernommen. Dahinter liegt Ralf Klingenberg (28). Dritter ist Rahmann (25). Der Vorjahreszweite Gerken (21) belegt Platz sechs. Bohlken bleibt mit 22 Punkten Fünfter. Hattermann hat drei Zähler.

Die erste Starterin der Frauenkonkurrenz landete in der Endabrechnung auf Platz zwei: Die Gesamtführende Hannah Janßen (Blomberg) hatte die Messlatte mit 1207 Metern hoch gelegt.

Ann-Christin Peters aus Ardorf kam kurz darauf ins Ziel und belegte mit 1150 Metern Platz drei. Den Tagessieg schnappte sich Titelverteidigerin Anke Klöpper mit 1336 Metern. Die Südarlerin hatte eigens auf der Strecke in Grünenkamp trainiert. „Anfang der Woche war ich gar nicht zufrieden. Ich habe die Würfe zu niedrig angesetzt.“

Die Lokalmatadorin Henrike Kuhlmann landete mit 983 Metern auf dem ungeliebten 13. Rang. Der Grünenkamperin fehlten auf heimischer Strecke lediglich 35 Meter zum Punktgewinn. Die 21-jährige Holz-Spezialistin blieb aber gelassen: „Es hat mir Spaß gemacht.“

Nicht richtig in Tritt

Jana Schonvogel aus Schweinebrück landete als Neunte mit 1047 Metern erneut in den Punkte-Rängen. Anja Küpker (Grünenkamp/17. mit 950 m) war indes unzufrieden: „Ich bin nach einer Kur noch nicht wieder richtig in Tritt.“ Einen Meter weniger warf Alena Janßen (Rosenberg/949 m).

In der Gesamtwertung führt Hannah Janßen mit 46 Zählern. Dahinter liegen Anke Klöpper (38) und Ann-Christin Peters (31). Klöpper will angreifen, sie weiß aber aus Erfahrung: „Im Frauenfeld schieben sich selten Außenseiterinnen nach vorne. Die Favoritinnen sind oft gleichauf. Auf dem Weg zu Platz eins muss man schon Stehvermögen haben.“ Schonvogel kommt auf 16 Zähler. Die verletzte Chantal Bohlen bleibt unfreiwillig bis zum Saisonende wohl bei acht Punkten.   Der fünfte Durchgang steigt am Samstag, 30. März, in Holtgast.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.