FRIESLAND Spiel verlegen, oder trotz der Grippewelle austragen? Vor dieser Frage standen am Wochenende zahlreiche Jugend-Handball-Betreuer. Die HSG Varel entschied sich für die Austragung von vier Begegnungen, die allesamt verloren gingen.

Regionalliga, männl. Jgd. A: „Personalnotstand“ auch in dieser Spielklasse bei der HSG Varel. Nachdem das Spitzenspiel gegen den SC Magdeburg och verlegt werden konnte (neuer Termin 7. März), wurde die Begegnung gegen GIW Meerhandball (Großenheidorn) angepfiffen. Trotz ihres kleinen Kaders hatten sich die Friesländer Siegeschancen ausgerechnet. Lange Zeit bestimmten sie in der ersten Halbzeit das Geschehen. Die zunächst herausgespielte Drei-Tore-Führung schmolz bis zum Seitenwechsel auf 21:20 ab. Nach dem Wiederbeginn glichen die Gäste nicht nur zum 22:22 aus, sondern setzten sich gegen die kräftemäßig nachlassenden Vareler auf 29:25 ab. Mitte der zweiten Halbzeit besannen sich die Blacha-Schützlinge auf ihre kämpferischen Fähigkeiten. Bis auf 32:34 kamen sie heran. Die Mannschaften aus Großenheidorn zog auf 39:35 davon, doch vier Tore in Folge der Hausherren sorgten für neue Spannung. Eine Minute dem Spielende gingen die

Gäste wieder in Führung. In Unterzahl schafften es die Gastgeber nicht mehr, den sicherlich verdienten Ausgleichstreffer anzubringen. Somit ging die Begegnung mit 39:40 verloren. Die Torschützen der HSG Varel: Jan Harms (16), Oliver Staszewski (12), Till Hanken (8), Sönke Henniges (2), Haakon Michling (1).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oberliga, männl. Jgd. A: Die Partie zwischen dem VfL Oldenburg und der JSG Jever-Schortens wurde kurzfristig verlegt.

Oberliga, männl. Jgd. B: Schlusslicht JSG Jever-Schortens steigerte die eigene Trefferquote zwar auf 36, kassierte aber vom Tabellendritten TV Neerstedt 49 Gegentore, so dass eine weitere Niederlage „verbucht“ werden musste. Die Friesländer warten somit immer noch auf den ersten Punktgewinn.

Landesliga, männl. Jgd. B: Schlusslicht HSG Varel kämpfte gegen den Tabellenvierten TuS Bramsche am Ende etwas glücklos. Die Folge war eine knappe 26:29-Heimniederlage.

Landesliga, weibl. Jgd. A: Auch in dieser Spielklasse gab es für die HSG Varel (4.) eine Niederlage im Verfolgerduell: Die SG Neuenhaus-Uelsen (2.) reiste mit einem 27:23-Sieg ab. Die Gastgeberinnen setzten folgende Spielerinnen ein: Jana Jürgens (Tor), Jessica Ahlers (1), Fenja Kleinert, Katrin Berg, Nadine Coquille (3), Tomma Mrotzek (8), Greta Völlers (1), Martina Michalski (1), Karen Tapkenhinrichs, Melanie Coquille (9) und Helen Tapkenhinrichs.

Landesliga, weibl. Jgd. B: Die HSG Varel kassierte ihre zweite Saisonniederlage, rutschte dadurch aus der Spitzengruppe etwas ab (Rang drei). Im Heimspiel gegen die HSG Meppen-Twist (6.) reichten die Kräfte nicht. Die Gäste erspielten sich einen 32:24-Sieg.

Landesliga, weibl. Jgd. C: In der Hinrunde gewannen die Spielerinnen der JSG Wilhelmshaven bereits sehr knapp gegen die JSG Jever-Schortens. Jetzt fand das Rückspiel statt. Auch hier hatten die Jadestädterinnen die Nase knapp mit 15:14-Toren vorn. Larissa Ricklefs (10 Paraden) im Tor, Tatjana Diers(1), Kea Drewes(4), Julia Grüning, Vanessa Günther (1), Kea Kappel (1), Madita Krey, Nora Pelz (2) und Aiske Reelfs (4) und Natscha Wilke (1) spielten für die Gäste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.