+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 36 Minuten.

Suche Nach Atommüll-Endlager
90 Gebiete als geologisch geeignet benannt – Gorleben nicht

FRIESLAND Der Betriebs- und Freizeit-Sportverband Küste (BFSV) hatte zu einem Qualifikationsturnier zur deutschen Betriebssport-Meisterschaft 2012 in Friesland/Ostfriesland geladen. Auf der Anlage des Golfclubs Ostfriesland in Wiesmoor traten die Golfer im Rahmen des „Jever-Cup“ unter der Leitung von Fachwart und neuem Vorsitzenden des BFSV Küste, Jens Radzewitz, gegeneinander an.

Qualifizieren für die deutschen Betriebssport-Meisterschaften im September konnten sich Maren Gieschen (BSG OLB) und Manfred Wacker (BSG Vario Dental) jeweils in der Bruttowertung mit vorzeigbaren ersten Plätzen. Nicht nur die beiden haben bei der 14. DBM damit gute Chancen. Die Qualifikation gelang in der Nettowertung A auch Volker Windhorst (IGS/BBS Wilhelmshaven). Vierter Qualifikant wurde Ulrich Koop (LBSV Niedersachsen) durch seinen Sieg in der Nettowertung B.

Weitere gute Plätze erzielten Harry Klatt (2. Nettowertung A/ BG Fliegerhorst Upjever) und Uwe Noster (3. Nettowertung A/ BSG OLB). Den zweiten Platz in der Nettowertung B erspielte sich Brigitte Daugaard-Hansen, der dritte Platz ging an Thorsten Engel, (beide BSG August Brötje GmbH).

 @ Alle Ergebnisse unter http://www.bfsv-kueste.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.