Jever Dass die Jugendarbeit beim FSV Jever regelmäßig auch zu sportlichen Erfolgen führt, zeigte das vergangene Wochenende, an dem die Hallenkreismeisterschaften diverser Altersgruppen ausgespielt wurden.

Dabei sicherten sich die E1-Junioren der Marienstädter ungeschlagen den Titel. Das Team um die die jungen Kicker Joris, Tom, Arian, Connor, Gianluca, Linus, Jaris, Renke, Jan-Malte, Joosten, Jason, Jan, Jas und Killian zeigte eine starke Hallenrunde. „Wir wussten, dass da etwas gehen kann – die Jungs haben sich in den letzten Monaten ständig weiter entwickelt. Sie haben das super gemacht“, freute sich Trainer Danny Glöckner zusammen mit seinen Trainerkollegen Stephan Topel und Frank Decker.

Auch die F1-Junioren der Kiebitze um das Trainergespann Jelko Ihnken und Ulrik Schimkus bewiesen in der Schlussrunde ihr Können: Am letzten Spieltag hielt die Spannung bis zum Schluss. Für den angestrebten ersten Platz musste unbedingt ein Sieg her. Zwei Minuten vor dem Abpfiff fiel dann der Treffer zum 2:1-Sieg.

„Die Freude bei den Jungs und mitgereisten Eltern war riesig – wir sind super stolz auf die Mannschaft. Auch die Unterstützung der Eltern war beispielhaft“, so Ihnken. „Ein Spiel ist eben erst dann vorbei, wenn der Schiedsrichter abgepfiffen hat.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.