Varel Viel vorgenommen hatte sich die gastgebende Auswahl des Fußballkreises Friesland als Titelträger von 2010 und 2011 sowie Ausrichter der Bezirksmeisterschaften für Schiedsrichter-Auswahlteams bei der 35. Auflage der Hallentitelkämpfe. Doch während für das von Hartmut Abraham betreute Team am Sonnabend in der Vareler Sporthalle an der Arngaster Straße bereits im Viertelfinale Endstation war, sicherte sich die Auswahl Osnabrück-Land letztlich die begehrte Wanderplakette – durch einen 3:0-Erfolg gegen Oldenburg-Land.

Lob für Schiris

Bei der 35. Auflage der Schiedsrichter-Bezirksmeisterschaft waren zahlreiche Ehrengäste vor Ort. Peter Nieraad (Varels stellv. Bürgermeister), Ferdinand Dunker (Vorsitzender NFV-Bezirk Weser-Ems), Georg Winter (SR-Vorsitzender NFV-Bezirk Weser Ems), Karin Evers-Meyer (MdB), Bernd Pauluschke (stellv. Landrat Friesland), Günther Thielking (Verbands-SR-Lehrwart), Olaf Lies (Wirtschaftsminister Niedersachsen) und Heinz Lange (Vorsitzender NFV-Kreis Friesland) zollten allen Beteiligten ein riesiges Kompliment für deren allwöchentlichen Einsatz. „Werbung für das Schiedsrichteramt ist nötig. Die Statistik weist ein Minus auf – aber wir arbeiten daran“, sagte Georg Winter.

Auch das Ehrenamt wurde von allen Gästen hervorgehoben. „Wenn das Ehrenamt für einen Tag ruhen würde, dann würde einiges zusammenbrechen“, betonte Olaf Lies unter großem Beifall.

„Zuvor hatten alle Schiedsrichter gezeigt, dass sie nicht nur mit der Pfeife umgehen können“, berichtete Kreissprecher Dieter Engel. Gute Ballbehandlung und Spielverständnis sorgten für viele Tore. Doch auch die Torhüter zeigten sich von ihrer besten Seite. So entwickelten sich bis zum Schluss spannende und faire Spiele, die teilweise auf hohem Niveau standen.

Die Unparteiischen Dennis Hohmann (TuS Obenstrohe), Robin Melzer (RW Sande) und Tobias Zunker (FC Zetel) hatten keine Mühe mit den Begegnungen. Nur einmal musste die mit Andreas Kreye, Uwe Schneider und Walter Flägel besetzte Turnierleitung aktiv werden. Durch einen Regelverstoß wurden dem Team aus Wilhelmshaven, das als Titelverteidiger angetreten war, vier Punkte aus der Vorrunde abgezogen, was aber keine Auswirkungen auf die Endrunde hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im weiteren Verlauf des Turniers gaben sich die vermeintlichen Favoriten keine Blöße und zogen in die Endrunde ein. Im Viertelfinale traf die friesländische Auswahl auf Wilhelmshaven und kassierten eine deutliche 2:7-Niederlage. Klar mit 6:0 setzte sich auch Osnabrück-Land im Halbfinale gegen das Team aus dem Kreis Wittmund durch. Im zweiten Halbfinale ging es zwischen Oldenburg-Land und Wilhelmshaven spannender zu. Erst im Neunmeterschießen gelang den Oldenburgern der Einzug ins Endspiel.

Beim Neunmeterschießen um Platz drei hatten die Wittmunder gegen Wilhelmshaven die besseren Nerven und gewannen mit 3:2. Die reinste Torfabrik war das Team aus Oldenburg-Land, das bis zum Endspiel 31 Treffer erzielte. Doch ausgerechnet im Finale gegen die Auswahl aus Osnabrück-Land sollte ihnen kein Treffer gelingen – und somit stand der Turniersieger nach dem 3:0-Endstand fest.

„Wir haben ein gutes und faires Turnier mit spannenden Spielen gesehen“, zeigte sich Günter Neumann, Schiedsrichtervorsitzender des NFV-Kreises Friesland mit dem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sehr zufrieden. Vor der Siegerehrung wurden Florian Eilts (Wilhelmshaven) als bester Torschütze und Stefan Siebolds (Wittmund) als bester Torwart ausgezeichnet.

Für die Friesland-Auswahl traten in Varel unter der Leitung von Hartmut „Pico“ Abrahams folgende Unparteiische gegen den Hallenfußball: Jesko Fuhrken, Henning Röbke, Benjamin Tigges, Nico Sommer, Manuel Kramer, Christopher Bruns, Tobias Zahn, Alexander Levanov und Niklas Jung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.