+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Nach Niederlage von RB Leipzig
FC Bayern München ist deutscher Fußball-Meister

Friesland Nur zwei friesische Volleyball-Teams standen am Wochenende in Punktspielen am Netz.

Männer, Verbandsliga: Die Volleyballer des Vareler TB hatten bei der TG Wiesmoor nichts zu bestellen. Die Mannschaft um Spielertrainer Andreas Sinke kassierte nur eine Woche nach den beiden klaren Heimsiegen gegen TuS Aschen-Strang und Tecklenburger Land Volleys III bei den Ostfriesen eine deutliche 0:3-Niederlage.

Die heimstarken Gastgeber ließen dem VTB von Beginn an keine Chance. So holten sich die baumlangen Wiesmoorer den ersten Durchgang klar mit 25:14. Auch im zweiten Durchgang hatte der VTB nichts zu bestellen. Auch dieser Satz ging mit 25:18 deutlich an die TG Wiesmoor. Wer auf ein Aufbäumen des VTB gewartet hatte, wurde enttäuscht. Auch den dritten Satz holten sich die Wiesmoorer eindrucksvoll mit 25:14. Während Wiesmoor auf den zweiten Platz kletterte, rutschte der VTB auf den fünften Rang ab. Bereits an diesem Sonnabend steht für Varel die Partie beim Oldenburger TB II an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Bezirksklasse: Die Volleyballerinnen des MTV Jever setzten sich auswärts beim TuS Bloherfelde III klar mit 3:0 Sätzen durch. Dabei waren die Marienstädterinnen den Gastgeberinnen aus Oldenburg in allen drei Sätzen spielerisch klar überlegen. Lediglich zu Beginn des ersten Satzes war der Verlauf ausgeglichen, danach setzte sich durch guten Spielaufbau das druckvollere Spiel der MTV-Frauen durch.

„Jana Lischke sowie Julia Hölscher konnten über die Mitte viele direkte Punkte erzielen, Jacqueline Meyer und Spielführerin Katharina Klarmann überzeugten über Außen“, freute sich MTV-Trainer Volker Preuß: „Auch in der Feldabwehr und Sicherung wurde gut gearbeitet.“ Somit wurden die Durchgänge jeweils klar mit 25:16, 25:14 und 25:15 gewonnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.