Friesland Der Nordwestdeutsche Schützenbund (NWDSB) bereitet die Wiederaufnahme seines Sportbetriebs vor. „Der Schießsport wird und muss weitergehen“, betont der Landessportleiter Volker Kächele aus Reitland: „Wie das Kaninchen vor der Schlange zu sitzen und abzuwarten, das können und wollen wir uns nicht leisten. Die Zeit haben wir jetzt aktiv zu nutzen, um gemeinsam einen Fahrplan zu entwickeln, wie wir weitermachen, sobald die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür stehen.“

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat mit seinen Spitzenfachverbänden, darunter auch der Deutsche Schützenbund (DSB) unter Beteiligung dessen Landesverbände, Vorschläge für Übergangsregeln bei der Wiederaufnahme des Sports in schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie erarbeitet. Die Sportministerkonferenz hat daraus im Umlaufbeschluss am 28. April einen Vorschlag für die Bund- und Länderkonferenz erarbeitet, der dort an diesem Mittwoch, 6. Mai, beschlossen werden könnte.

„Unsere Aufgabe als Landesverband ist es, Ideen zu finden, Vorstellungen zu entwickeln und ein Konzept für die Wiederaufnahme des Schießsports zu erarbeiten“, erläutert Landessportleiter Kächele: „Dazu gehören beispielsweise Gedanken über Kadermaßnahmen, Trainingsbetrieb Indoor und Outdoor, Wettbewerbe des Landesverbands – konkret auch ein oder mehrere offene Wettbewerbe im Herbst – sowie Ligawettkämpfe, Aus- und Fortbildungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls sei die Vorplanung der Landesverbandsmeisterschaft 2021 durchzuführen. Dazu gehöre in erster Linie das Terminraster und die Wettbewerbe festzulegen sowie Änderungsbedarf an der Ausschreibung zu beraten.

„Und schließlich haben wir auf eine Sitzung des Landessportauschusses 2020 hinzuarbeiten“, sagt Kächele mit Blick auf die terminliche, inhaltliche und räumliche Gestaltung: „Der Kommunikations- und Informationsbedarf ist dieses Jahr besonders hoch. Landessportleitung und die sportfachlichen Referenten arbeiten derzeit daran. Die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen erwartet.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.