Friesland In der Handball-Landesklasse sind an diesem Wochenende nur drei der vier friesischen Mannschaften im Punktspieleinsatz. So ist das für Sonntag angesetzte Auswärtsspiel von Spitzenreiter HSG Neuenburg/Bockhorn bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg auf Wunsch der Neuenburger Männer wegen Verletzungen, Erkrankungen und Schichtarbeit abgesetzt worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Männer

SG Obenstrohe/Dangastermoor - BV Garrel (Sonnabend, 17 Uhr, Sporthalle Plagenkrugstraße). Nach drei knappen Niederlagen in Folge steht das Team von SG-Spielertrainer Fred Richter und Co-Trainer Björn Hartmann nun vor einem richtungweisenden Kellerduell. Schließlich hat der Vorletzte (4:10 Punkte) jetzt das Schlusslicht aus Garrel (2:14) zu Gast und sollte den Heimvorteil tunlichst dazu nutzen, zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf einzuheimsen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen

HG Jever/Schortens - SV SF Larrelt (Sonnabend, 16 Uhr, Sportzentrum Jahnstraße). Nach dem Riss der Serie von drei Siegen in Folge durch die 19:26-Niederlage in Ihrhove will das Team von HG-Trainer David Onnen den Hebel möglichst schnell wieder auf Erfolg umlegen. Dazu ist allerdings eine Leistungssteigerung vonnöten. Die Fehler wurden im Training aufgearbeitet. „Nun heißt es, noch mal Gas geben, denn wir wollen unbedingt punkten“, betonen die Verantwortlichen der HG. Mit einem Erfolg im Duell der beiden Tabellennachbarn würden die Jeverländerinnen mit dem Viertplatzierten aus Larrelt nach Punkten gleichziehen.

HSG Emden - HSG Neuenburg/Bockhorn (Sonnabend, 17 Uhr). Auf zwei Befreiungsschläge im Abstiegskampf binnen vier Tagen hofft das Team von Trainerin Anika Rull. Nach dem Kellerduell gegen den Neunten aus Emden folgt bereits am Dienstagabend (20 Uhr) in der Bockhorner Sporthalle das Nachholspiel zu Hause gegen Schlusslicht TuS Esens.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.