Friesland Nur einem Sieg auf der Habenseite stehen drei knappe Niederlagen gegenüber – so lautet die Bilanz für die friesischen Handball-Landesklassenteams.

Männer

SG Obenstrohe/Dangastermoor - HSG Friesoythe 29:31 (11:11). Die heimstarken Vareler kassierten trotz großer Gegenwehr nach langer Zeit mal wieder eine Punktspiel-Niederlage im „eigenen Wohnzimmer“ an der Plaggenkrugstraße. Zwar hatte sich die SG nach einem 0:3-Fehlstart (6.) in die Partiegebissen und führte nach 27 Minuten gegen den favorisierten Tabellenzweiten dank eines 5:0-Laufes erstmals mit zwei Treffern (11:9). Doch zogen die Friesoyther nach dem Wechsel auf 13:17 (35.) und 15:21 (40.) davon. Danach läutete ein Dreierpack von Marco Hoffmann die Aufholjagd des Aufsteigers um Spielertrainer Fred Richter und Björn Hartmann ein. Beim 23:22 (49.) ging die SG erstmals wieder selbst im Front. Bis zum 27:27 (55.) war der Ausgang völlig offen – dann besiegelten drei Gästetreffer in Serie die Niederlage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Oldenburg - HSG Neuenburg/Bockhorn 29:30 (12:19). Den Pflichtsieg beim Vorletzten musste sich das ersatzgeschwächte Team von HSG-Coach Bernd Frosch hart erarbeiten. Sekunden vor dem Abpfiff hatte Torhüter Lars Buschmann den Erfolg durch eine Glanzparade gegen einen frei vor ihm werfenden VfL-Spieler festgehalten. „Eine gute erste Halbzeit war der Grundstein für den Erfolg, da in Halbzeit zwei die Körner nach zwei Spielen binnen 48 Stunden bei uns immer mehr ausgingen“, bilanzierte HSG-Sprecher Florian Prill: „Nun heißt es, Regeneration und Vorbereiten auf das Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hoykenkamp zum Zeteler Markt.“

Frauen

HSG Emden - HG Jever/Schortens 25:24 (12:7). Ernüchterung bei HG-Coach David Onnen und seinen Schützlingen. Von sechs möglichen Punkten in der englischen Woche konnten die Jeverländerinnen keinen einzigen unter Dach und Fach bringen. Schon vor dem Seitenwechsel waren die Jeverländerinnen klar mit 4:10 (21.) in Rückstand geraten. Am Ende blieb die Aufholjagd über 11:15 (42.), 15:16 (48.) und 20:23 (55.) unbelohnt.

HSG Hude/Falkenburg II - HSG Neuenburg/Bockhorn 25:23 (13:8). Die knappe Niederlage beim favorisierten Tabellenführer ist aller Ehren wert. Trotz eines Sieben-Tore-Rückstands (13:20/43.) gab sich das Team von Trainerin Anika Rull nie auf. Auch dank eines Dreierpacks von Christine Legler, waren die Neuenburgerinnen beim 19:21 (52.) wieder in absoluter Schlagdistanz. Nach dem 21:23 (55.) reichte die Kraft aber nicht mehr, um die Partie noch zu drehen und die Überraschung im Landkreis Oldenburg perfekt zu machen.

Statistik

Landesklasse

SG Obenstrohe/Dangastermoor - HSG Friesoythe 29:31 (11:11)

SG Obenstrohe/Dangastermoor Hattensauer - Willmann 4, Reuter, Helmke, Grimm, Riederer 4, Gerdes, Carstens 4, Richter 1, Janssen, Schmidt 3/1, Onken, Redeker 4, Hoffmann 9/4.

VfL Oldenburg - HSG Neuenburg/Bockhorn 29:30 (12:19)

HSG Neuenburg/Bockhorn Buschmann, Niesel - Reuter 4, Thunemann, Bohlken 5, Guenster 1, Carstens 12/2, Bredehorn 1, Pawils 4, Stulke 3.

Landesklasse Frauen

HSG Emden - HG Jever/Schortens 25:24 (12:7)

HG Jever/Schortens Zenker – Siebels 6/2, Wasilewski 4, Bretschneider 4, F. Bauer 2, Renken, J. Bauer, Voigt 1, Wolf 2/1, Oevermann 5/2.

HSG Hude/Falkenburg II - HSG Neuenburg/Bockhorn 25:23 (13:8)

HSG Neuenburg/Bockhorn Mai – N. Cassens, Legler 8/3, Buhr, Nieland 5, Rath, Rüscher 1, Langer, Reuter, Tschirpke, Pawils 2, Niebling 1, I. Cassens 6.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.