Friesland Fußball-Fusionsligist TuS Büppel hat nicht an die guten Leistungen der ersten beiden Saisonspiele (mit vier Punkten) anknüpfen können. Die andere drei friesischen Teams BV Bockhorn, SG Wangerland/Tettens und SV Gödens kassierten ebenfalls Niederlagen.

ESV Wilhelmshaven - TuS Büppel 7:1. Nach dem frühen 1:0 der Gastgeber in der 6. Minute hielten die stark ersatzgeschwächten Gäste aus Büppel die Partie offen. So markierte Filip Jelenkovic nach 41 Minuten den Ausgleich. Der ESV zeigte sich nicht geschockt, sondern nutzte seinerseits den Jubel der Gäste aus. Nur eine Minute nach dem 1:1 führten die Jadestädter wieder mit 2:1. In Halbzeit zwei brachen dann bei den Büppelern alle Dämme. „Neun Ausfälle sind nicht zu kompensieren. Was in Halbzeit zwei abgelaufen ist, war dennoch eine Frechheit“, schimpfte TuS-Trainer Michael Ssadkoff.

Tore: 1:0 Rohlfs (6.), 1:1 Jelenkovic (41.), 2:1 Heuer (42.), 3:1 Nalbant (56.), 4:1, 5:1 Heuer (60., 62.), 6:1 Rohlfs (69.), 7:1 Nalbant (84.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Bockhorn - SR Esenshamm 0:2. Die Gastgeber zeigten sich im Gegensatz zu den Spielen gegen Büppel und Eversten formverbessert, waren aber vor dem Tor der Esenshammer zu harmlos. Dem 0:1 in der 35. Minute ging zudem eine Kette von Halbherzigkeiten voraus. Im zweiten Spielabschnitt wurde der BVB zwar energischer in seinen Aktionen, ohne allerdings torgefährlicher zu werden. Nach einem Standard kassierte Bockhorn schließlich das 0:2 (85.). „Der Sieg für Esenshamm ist verdient“, so BVB-Trainer Simon Theilmann.

Tore: 0:1 Yildirim (35.), 0:2 Y. Kapakli (85.).

SG Wangerland/Tettens - SG SW Oldenburg 2:3. Benjamin Tiegges (89.), Conring Cramer (90.+3) und Pierre Weiss (90.+4) hatten den ersten Punktgewinn für die Wangerländer auf dem Schlappen, vergaben in der Schlussphase aber den möglichen Ausgleich. „Knapp dran, aber dennoch vorbei“, ärgerte sich Wangerlands Trainer Torsten Rüger. Die Gastgeber verloren nicht nur das Spiel, sondern auch Torwart Tobias Reus, der nach einem unglücklichen Handspiel außerhalb des Strafraum die Rote Karte sah (82.).

Tore: 0:1 Kleinhaus (4.), 1:1 Janssen (14.), 1:2 Kleinhaus (51.), 1:3 Willers (68.), 2:3 Gilliam-Hill (72.).

1. FC Nordenham - SV Gödens 5:0. Bereits nach nur sieben Minuten war die Partie entschieden. Mustafa Seker (2., 7.) und Bjarne Böger (5.) sorgten für die schnelle Entscheidung. „Wir haben uns selbst geschlagen. Eigentlich wollten wir aus einer kompakten Abwehr nach vorn spielen. Das Konzept war schnell hin“, ärgerte sich SVG-Trainer Hans-Hermann Mindermann. In Halbzeit zwei spielte Gödens besser, ohne allerdings die Gastgeber zu gefährden. „Nordenhams Sieg ist verdient“, sagte Mindermann.

Tore: 1:0 Seker (2.), 2:0 Böger (5.), 3:0 Seker (7.), 4:0 Böger (35.), 5:0 Krecker (88.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.