Friesland Besonders im Fokus stand unmittelbar vor der Winterpause für der klassenhöchsten Jugendfußballer Frieslands das Gipfeltreffen bei den A-Jugendlichen.

Bezirksliga, A-Junioren: JFV Varel - JSG Wilhelmshaven 2:3 (2:1). In diesem Spitzenspiel trafen vor knapp 200 Zuschauern nicht nur die nach Gegentreffern besten Defensivabteilungen der Liga, sondern auch die beiden torhungrigsten Offensivreihen aufeinander. Dabei erwischten die Gastgeber einen Bilderbuchstart: Nachdem der JSG-Torwart einen verunglückten Rückpass eines Mitspielers aufgenommen hatte, vollendete Varels Patrick Sandstede den fälligen Freistoß im Gästestrafraum oben links in den Winkel zur frühen 1:0-Führung (2.). Die in Liga und Bezirkspokal noch unbesiegten Jadestädter hatten sich von diesem Schock noch nicht erholt, da erhöhte Jan-Philipp Splitthoff nach einer feinen Ballstafette bereits auf 2:0 (3.). „Wir haben die ersten 30 Minuten dominiert“, freute sich JFV-Coach Ralf Mrotzek.

Allerdings verpassten es Cedric Ahlers und Ermal Hyseni zwischen der 20. und 25. Minute nachzulegen. „Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt“ (Mrotzek) verkürzten die Gäste nach einem Freistoß kurz vor dem Pausenpfiff durch Luca Heide auf 1:2 (45.). „Die Wilhelmshavener haben ab der 60. Minute mehr Willen gezeigt, während wir den Spielfluss verloren haben“, bedauerte Mrotzek. Und so drehten die Jadestädter zweimal mit Toren aus dem Gewühl heraus durch Paul Müller (72./Kopfball) und Adeola Bashorun (85./mit Fußspitze) die Partie. „Ein Remis wäre auch okay gewesen“, bilanzierte der Vareler Trainer: „Aber aufgrund der zweiten Hälfte war die Niederlage nicht unverdient.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Sandstede (2.), 2:0 Splitthoff (3.), 2:1 Heide (45.), 2:2 Müller (72.), 2:3 Bashorun (85.).

FSV Jever - JSG Riepe 3:5. Im Duell der Tabellennachbarn hatten die Kiebitze das Nachsehen. Falko Weis brachte Jever zwar in Führung (12.), doch anschließend drehten die Ostfriesen richtig auf. Pascal Zytariuk (44.), Jannek Weber (48.) und Lukas Agena (50.) brachten die Gäste mit 3:1 in Führung, ehe Leon Henkel per Strafstoß das 2:3 gelang (53.). In einer dann offenen Partie erhöhte erneut Agena für Riepe auf 4:2 (66.). Hoffnung schöpfte Jever noch einmal, als Fabian Titze in der 80. Minute zum 3:4 traf. In der Nachspielzeit machte Tom Böhling aber mit dem 5:3 für die Gäste alles klar.

Tore: 1:0 Weis (12.), 1:1 Zytariuk (44.), 1:2 Weber (48.), 1:3 Agena (50.), 2:3 Henkel (53./Strafstoß), 2:4 Agena (66.), 3:4 Titze (80.), 3:5 Böhling (90.+3).

B-Junioren: JFV Varel - JFV Norden II 4:2. Zwei unterschiedliche Gesichter zeigten die Vareler im Heimspiel. Die Gäste aus Ostfriesland erwischten den besseren Start und gingen durch Marten Herlyn in Führung (7.). Klaas Iken erhöhte sogar auf 2:0 für den Tabellenachten (33.). Nach einer klaren Ansprache von Varels Trainer Markus Kaup in der Pause kamen die Gastgeber wie verwandelt aus der Kabine. Ein Doppelschlag von Jannik Helms (48., 50.) sorgte zunächst für den 2:2-Ausgleich. Tom Siefken (64.) und Johannes Gauss (77.) machten den Heimsieg dann perfekt. „Der Sieg ist letztendlich verdient“, sagte Kaup.

Tore: 0:1 Herlyn (7.), 0:2 Iken (33.), 1:2, 2:2 Helms (48., 50.), 3:2 Siefken (64.), 4:2 Gauss (77.).

FSV Jever - Eintracht Emden JFV 3:3. Nach der frühen FSV-Führung durch Claas Roschke (10.) kam Emden immer besser in die Partie. Simon Docter (23.), Jos Jakobs (38.) und Jendrick Engelke (56.) brachten Eintracht sogar mit 3:1 in Front, ehe die Kiebitze die zweite Luft bekamen. Roschke mit seinem zweiten Treffer (60.) und Torjäger Malick Sander Jackson (70.) sorgten schließlich noch für das Unentschieden.

Tore: 1:0 Roschke (10.), 1:1 Docter (23.), 1:2 Jakobs (38.), 1:3 Engelke (56.), 2:3 Roschke (60.), 3:3 Jackson (70.).

C-Junioren: JSG Wilhelmshaven - JSG Friesische Wehde 1:1. Die Wehde-Elf war durch Justin Hübner in Front gegangen (22.). Doch damit hatte der Titelaspirant sein Pulver schon verschossen und kassierte den Ausgleich.

Tore: 0:1 Hübner (22.), 1:1 Bruns (62.).

TuS Esens - JFV Varel 1:7. Gegen den noch punktlosen Tabellenletzten aus Esens hatte der JFV Varel keine Mühe. Mit dem klaren Auswärtssieg setzte sich der JFV etwas von der Abstiegszone ab.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.